jetzt spendenspenden

Indien

Indien ist das größte Land Südostasiens und hat die zweitgrößte Bevölkerung der Welt. Der Monsun und tropische Wirbelstürme verursachen häufig Überschwemmungen und Verwüstungen, die Millionen Menschen treffen. Die Diakonie Katastrophenhilfe ist seit Jahren vor Ort, um im Katastrophenfall schnell zu helfen.

disaster photo 1

Projekte in Indien

Projekt Bild
Indien: Corona-Nothilfe

Indien wird regelmäßig von Naturkatastrophen heimgesucht. Die Corona-Pandemie stellt den dicht besiedelten Subkontinent zusätzlich vor eine große Herausforderung. Mit Beginn der Ausgangssperren Ende März 2020 verloren Millionen Menschen ihre Lebens- und Einkommensgrundlagen. Wir helfen mit unserer Partnerorganisation besonders notleidenden Familien.

Projekt Bild
Nothilfe nach Zyklon Amphan

Mit Geschwindigkeiten von bis zu 185 Kilometern pro Stunde ist Zyklon Amphan mit starkem Regen und Sturm in Indien und Bangladesch auf Land getroffen. Mehr als 100 Menschen kamen ums Leben. Viele Gebiete sind verwüstet, Dörfer überschwemmt, Häuser eingestürzt. Wir stehen im ständigen Kontakt mit unseren Partnern vor Ort, die Nothilfe leisten.

Projekt Bild
Indien: Nothilfe-Fond für Katastrophen

Indien wird regelmäßig von Naturkatastrophen heimgesucht. Um schnell und unbürokratisch reagieren zu können, wurde ein Nothilfe-Fond eingerichtet. Die Auswirkungen von Erdbeben, massiven Überschwemmungen und Dürreperioden betreffen besonders die unterprivilegierten und ärmsten der Bevölkerung.

Projekt Bild
Nothilfe nach schweren Überschwemmungen

Es waren die schlimmsten Überschwemmungen seit 100 Jahren: Im indischen Bundesstaat Kerala harrten infolge der heftigen Monsun-Regenfälle vom 8. August 2018 fast eine Million Menschen in Notunterkünften aus, fast 400 Menschen sind in den Fluten ums Leben gekommen. Wir waren mit unseren Partnern vor Ort und leisteten Nothilfe.