Brot für die Welt – unsere Schwesterorganisation

Gemeinsam mit Brot für die Welt gehört die Diakonie Katastrophenhilfe zum Evangelischen Werk für Entwicklung und Diakonie e.V. Während die Diakonie Katastrophenhilfe humanitäre Soforthilfe in akuten Krisen leistet, hilft Brot für die Welt mit langfristigen Entwicklungsprojekten.

Brot für die Welt leistet seit mehr als 60 Jahren weltweit dort Hilfe, wo die Not am größten ist. Als weltweit tätiges Entwicklungswerk der Kirchen in Deutschland ist Brot für die Welt in mehr als 90 Ländern aktiv. Ein zentraler Schwerpunkt der Arbeit ist die Ernährungssicherung. Brot für die Welt unterstützt die arme und ländliche Bevölkerung darin, mit umweltfreundlichen und standortgerechten Methoden gute Erträge zu erzielen. Gerade in Zeiten des Klimawandels ist der Kampf gegen Mangelernährung und Hunger wichtig.

Daneben setzen sich unsere Schwesterorganisation auch für die Förderung von Bildung und Gesundheit, den Zugang zu Wasser, die Stärkung der Demokratie, die Achtung der Menschenrechte, die Sicherung des Friedens sowie die Bewahrung der Schöpfung ein.

Brot für die Welt versteht sich als Teil der weltweiten Christenheit und arbeitet eng mit lokalen, of kirchlichen Partnerorganisationen zusammen. Im Mittelpunkt der Arbeit steht die Förderung von Projekten in den Ländern des Südens. Zudem versucht das Hilfswerk durch Lobby-, Öffentlichkeits- und Bildungsarbeit politische Entscheidungen im Sinne der Arme zu beeinflussen.