jetzt spendenspenden

Gemeindearbeit & Gottesdienste

Bei Katastrophen muss Hilfe schnell vor Ort sein – das ist das Anliegen der Diakonie Katastrophenhilfe. Um Menschen aus großer Not zu helfen, sind wir auf Ihre Unterstützung angewiesen: Beten Sie in Gottesdiensten, Gemeindegruppen und zu Hause für die Opfer, ihre Angehörigen, die Helfer der Diakonie Katastrophenhilfe und ihrer Partnerorganisationen vor Ort. Hier finden Sie Material für Ihre Gemeindearbeit.

Fürbitte für den 19. Sonntag nach Trinitatis, 23. Oktober 2022

mehr...

 

Wunderbarer Gott,

 

Du hast uns so reich beschenkt –

 

mit einer Welt voller Wunder,

 

der Vielfalt deiner Schöpfung von Arten, Tieren und…

mehr...

Fürbitte für alle Anlässe

mehr...

Die größte Katastrophe ist das Vergessen

Mit dieser Aktion rücken Caritas international und die Diakonie Katastrophenhilfe jedes Jahr Krisen und Katastrophen in den Vordergrund, die wenig bis gar keine Beachtung in der Öffentlichkeit und den Medien finden. In 2022 rücken wir die schleichende, besorgniserregende Entwicklung - den Vormarsch des Hungers – in Ostafrika in den Mittelpunkt.

Passionszeit

Zwischen Aschermittwoch und Ostern denken wir auch in diesem Jahr an die Leidensgeschichte Jesu und seinen Schmerzensweg. Zudem richten wir unsere Gedanken und unsere Hilfen an die von unermesslichem Leid und großer Not betroffenen Menschen in Äthiopien, Kenia, Somalia und im Südsudan. Wir möchten Sie einladen, Ihren Blick in den sieben Wochen auf die Millionen Hungernden in Ostafrika lenken und sie in Ihre Gebete einzuschließen.

Ausstellungen

Wir bieten ausleihbare Ausstellungen zu Themen unserer Arbeit an, zum Beispiel über Soforthilfe. Eine Sonderausstellung  bietet Besucherinnen und Besuchern zudem die Möglichkeit, die Schicksale Geflüchteter mit zu erleben. Sie eignen sich für Gemeindefeste, Schulveranstaltungen und vieles mehr.

Kontaktpersonen in Ihrer Region

Haben Sie Fragen? Möchten Sie in Ihrer Gemeinde mit Diakonie Katastrophenhilfe zusammenarbeiten? Hier finden Sie die richtigen Ansprechpersonen.