jetzt spendenspenden

Philippinen

Die Philippinen bestehen aus über 7000 Inseln im Pazifischen Ozean in Südostasien. Sie gelten als eines der am stärksten von Naturkatastrophen bedrohten Länder der Welt und sind zudem besonders von den Auswirkungen des Klimawandels betroffen. Jährlich suchen circa 20 Taifune das Land heim. Die Diakonie Katastrophenhilfe engagiert sich verstärkt in der Vorsorge, um die Menschen besser auf die schweren Stürme vorzubereiten.

disaster photo 1

Projekte auf den Philippinen

Projekt Bild
Soforthilfe nach Taifun Haiyan

Taifun Haiyan traf die Philippinen am 7. November 2013 mit Windgeschwindigkeiten von 300 bis 380 Stundenkilometern. Es starben mehr als 10.000 Menschen und über vier Millionen wurden obdachlos. Wir haben Nothilfe geleistet und anschließend beim Wiederaufbau geholfen.

Projekt Bild
Schneller als der Sturm

Taifun Haima hat am 19. Oktober 2016 den Norden der Philippinen erreicht. Der Wirbelsturm hat schwere Schäden in dem südostasiatischen Inselstaat verursacht, in den betroffenen Regionen leben mehr als 2,7 Millionen Menschen. Wir haben mit unserem erfahrenen Partner schon vor dem Sturm angefangen zu helfen.

Projekt Bild
Unterstützung nach Supertaifun Mangkhut

Am Morgen des 15. September 2018 traf der Supertaifun Mangkhut im Nordosten der Philippinen auf Land, mit Windgeschwindigkeiten von mehr als 200 Stundenkilometern. Mehr als drei Millionen Menschen waren von den Auswirkungen des Taifuns betroffen, unsere Hilfe lief sofort an.