jetzt spendenspenden

Philippinen

Schnelle Hilfe bei Katastrophen

Nothilfe
Letzte Aktualisierung: 16.11.2022
disaster photo 1

Die Philippinen gehören zu den katastrophengefährdetsten Gebieten der Erde. Regelmäßig wird das Land von Tropenstürmen und Taifunen heimgesucht, die darauffolgenden Fluten und Erdrutsche kosten jedes Jahr Menschenleben. Wir unterstützen jährlich die Arbeit unserer Partnerorganisation CDRC, die Auswirkungen von Katastrophen im ganzen Land zu bewältigen.

Durch den Klimawandel und mangelnden Umweltschutz werden die negativen Auswirkungen dieser Naturgefahren zusätzlich verstärkt. Der Inselstaat ist zudem aufgrund seiner geographischen Lage auf dem pazifischen Feuerring häufig Erdbeben und vulkanischen Aktivitäten ausgesetzt.

Mehr zum Hintergrund lesen Weniger zum Hintergrund lesen
  • Wir unterstützen unseren langjährigen Partner CDRC, den Aufbau von widerstandsfähigen Gemeinden, Freiwilligengruppen und Notfallstrukturen zu fördern.
  • Von dem Gesamtbudget stehen 50.000 Euro in Form eines Nothilfefond bereit. So kann unsere Partnerorganisation unmittelbar bei lokalen Katastrophen wie Stürmen oder Erdbeben helfen.
  • Innerhalb kürzester Zeit können so Betroffene mit Essen, Wasser, Hygieneartikeln oder Schlafutensilien versorgt werden.
Wir halten Sie auf dem Laufenden
Nachrichten aus dem Projekt

Mindestens 150 Menschen sind offiziellen Angaben zufolge bei dem Tropensturm Nalgae ums Leben gekommen. Starkregen, Erdrutsche und Überschwemmungen verwüsteten die Philippinen. Unsere Partner vor Ort konnten dank unseres Nothilfefonds schnelle Hilfe leisten. Bilder der Verteilungen zeigen, wie die Hilfe bei den Betroffenen ankommt.mehr...

Nachrichten aus dem Projekt

Vom 16.11.2022
Diakonie Katastrophenhilfe

Tropensturm Nalgae: Verteilungen an Betroffene

Mindestens 150 Menschen sind offiziellen Angaben zufolge bei dem Tropensturm Nalgae ums Leben gekommen. Starkregen, Erdrutsche und Überschwemmungen verwüsteten die Philippinen. Unsere Partner vor Ort konnten dank unseres Nothilfefonds schnelle Hilfe leisten. Bilder der Verteilungen zeigen, wie die Hilfe bei den Betroffenen ankommt.

mehr...
Vom 02.11.2022
CDRC/Diakonie Katastrophenhilfe

Nothilfe nach Sturm Nalgae: Lebensmittel für Betroffene

Vor wenigen Tagen, am 29. Oktober 2022, verwüstete Tropensturm Nalgae die Philippinen. Zwei Millionen Menschen sind betroffen, mehr als 4.000 Häuser zerstört oder beschädigt. Offiziellen Angaben zufolge gibt es mehr als 100 Tote, mehr als 60 Menschen sind derzeit vermisst. Durch unseren Nothilfefond erhalten 300 Familien in der Provinz Aklan Lebensmittel. Bilder unserer Partner geben Eindrücke von vor Ort.

mehr...
  • 21.12.2021
    Diakonie Katastrophenhilfe/CDRC

    Mit Windgeschwindigkeiten von mehr als 200 Kilometern pro Stunde ist am 16. Dezember Taifun Rai über die Philippinen hinweggefegt und hinterließ eine Schneise der Verwüstung: offizielle Schätzungen gehen bisher von mindestens 200 Toten aus, mehrere tausend Häuser wurden zerstört. Wir sind mit unserem langjährigen Partner vor Ort und helfen.

    mehr...
  • 16.11.2020
    CDRC / Diakonie Katastrophenhilfe

    Nach dem starken Taifun Goni (Rolly) hat unser CDRC-Netzwerkpartner STPRC Lebensmittel und Hygienekits an Betroffene verteilt. So konnten wir mehr als 2.500 Menschen mit Nahrungsmitteln versorgen und 551 Familien in vier Gemeinden mit unserer Hilfe erreichen.

Ihr Ansprechpartner für weitere Fragen

Bild von Carsten Obergfell

Carsten Obergfell

Service für Spenderinnen und Spender

+49 30 65211-4722service@diakonie-katastrophenhilfe.de

Weitere aktuelle Projekte

Projekt Bild
Nothilfe gegen Hunger, Durst und Krankheiten
Projekt Bild
Erdbebenhilfe Indonesien
background image

Unsere Projekte weltweit

Projekte ansehen