Alle Blog-Beiträge

Von Christian Huber

Humanitäre Hilfe braucht Sicherheit

Soldaten und Hilfskräfte im Gespräch

Heute ist der Welttag der Humanitären Hilfe. Dieser Tag soll daran erinnern, welchen Beitrag Humanitäre Helferinnen und Helfer zur Unterstützung und…

mehr...

Zum Internationalen Tag der Humanitären Hilfe fordern internationale Organisationen, darunter die Diakonie Katastrophenhilfe, mehr Schutz und…

mehr...
Von Dr. h.c. Cornelia Füllkrug-Weitzel

Die unvorstellbare Not der Rohingya-Flüchtlinge

Janu Begum (35) ist mit ihrem Kind vor der Gewalt in Myanmar geflohen und ist jetzt im Lager Kutupalong in Ukhiya/Cox's Bazar, untergekommen.Die Diakonie Katastrophenhilfe leistet gemeinsam mit der langjährigen Partnerorganisation "Christian Comission for Development in Bangladesh (CCDB)" Nothilfe für Rohingya. Im Fokus der Maßnahmen steht die Verbesserung der hygienischen Bedingungen.

Seit sie vor Verfolgung in ihrer Heimat Myanmar geflohen sind, leben hunderttausende Rohingya im größten Flüchtlingscamp der Welt in Bangladesch. Die…

mehr...
vlnr. Martin Quack, Dr. Rupert Graf Strachwitz (Vorstand, Maecenata Stiftung), Andrea Hitzemann (CHA Programmbeirat, Caritas international), Christian Huber (CHA Programmbeirat, Diakonie Katastrophenhilfe), Philipp Frisch (CHA Programmbeirat, Ärzte ohne Grenzen)

Gemeinsam mit der Maecenata Stiftung haben Ärzte ohne Grenzen, Diakonie Katastrophenhilfe und Caritas international ein unabhängiges Zentrum für…

mehr...
Von Christian Huber

Und noch eine Syrienkonferenz?

Ganze Stassenzuege wurden durch die Kampfhandlungen zwischen den Rebellenkaempfern und den Regierungstruppen in Homs zerstoert. Aber der massive Einsatz von Luftwaffe und Artillerie durch die Regierungsarmee ist verantwortlich fuer die verheerende Zerstoerung ganzer Stadtteile.

Weiter geht es im Reigen der Geberkonferenzen zu Syrien: Am Dienstag und Mittwoch dieser Woche treffen sich in Brüssel unter dem Vorsitz der…

mehr...
Von Dr. h.c. Cornelia Füllkrug-Weitzel

Zerstörte Krankenhäuser und fehlende Ärzte

Die Wohnung des Lehrers Hussam Abu Kursha wurde im August 2016 von der Detonation einer Rakete teilweise zerstoert. Ein Team von Bauhandwerker ist mit den, von der Organisation GOPA-DERD in Auftrag gegebenen, Renovierungsarbeiten beschaeftigt.

Eindrücke der Reise durch Zentralsyrien von Dr.h.c. Cornelia Füllkrug-Weitzel, Präsidentin der Diakonie Katastrophenhilfe. Teil 4: Ist die…

mehr...
Von Dr. h.c. Cornelia Füllkrug-Weitzel

Gibt es genügend Essen für die Bevölkerung?

Frau Cornelia Fuellkrug-Weitzel (Präsidentin Diakonie Katastrophenhilfe) und Father Alexi (49 Jahre, Direktor der Organisation GOPA-DERD) werden von den Frauen des syrischen Dorfes Awinate begruesst.

Eindrücke der Reise durch Zentralsyrien von Dr.h.c. Cornelia Füllkrug-Weitzel, Präsidentin der Diakonie Katastrophenhilfe. Teil 3 beschäftigt sich mit…

mehr...
Von Dr. h.c. Cornelia Füllkrug-Weitzel

Sicheres Leben ohne sicheren Wohnraum?

Cornelia Fuellkrug-WeitzelPräsidentin Diakonie Katastrophenhilfe), Martin Kessler (Abteilungsleiter Diakonie Katastrophenhilfe) und Father Alexi (49 Jahre, Direktor der Organisation GOPA-DERD) betrachten die gewaltigen Schaeden, die der Einschlag einer Moersergranate in das Wohnhaus verursacht hat.

Eindrücke der Reise durch Zentralsyrien von Dr.h.c. Cornelia Füllkrug-Weitzel, Präsidentin der Diakonie Katastrophenhilfe. Teil 2: Gibt es sicheren…

mehr...
Von Dr. h.c. Cornelia Füllkrug-Weitzel

Ist ein sicheres Leben in Syrien möglich?

Zusammen mit Father Alexi (49 Jahre, Direktor der Organisation GOPA-DERD) gehen Cornelia Fuellkrug-Weitzel (Präsidentin Diakonie Katastrophenhilfe) und Martin Kessler durch die vom Schutt freigeraeumten Strassen des zerstoerten Homser Stadtteil Al-Hamdaniyah.

Eindrücke der Reise durch Zentralsyrien von Dr.h.c. Cornelia Füllkrug-Weitzel, Präsidentin der Diakonie Katastrophenhilfe. Teil 1: Wie ist es um die…

mehr...
Von Dr. h.c. Cornelia Füllkrug-Weitzel

Sieben Jahre unvorstellbares Leid

Frau Cornelia Füllkrug-Weitzel, Präsidentin der Diakonie Katastrophenhilfe, in Homs im Stadtteil Al-Hamdaniyah. Der Stadteil wurde während der Kämpfe weitgehend zerstört.Syrien, Homa, 2.3.2018

In der Passionszeit 2018 richtet die Diakonie Katastrophenhilfe ihren Blick auf Millionen Menschen, die vor Gewalt in Syrien fliehen mussten. Der…

mehr...