jetzt spendenspenden

Venezuela

Die Not der Menschen lindern

Nothilfe
Letzte Aktualisierung:
 03.06.2019
disaster photo 1

Die Massenproteste und die politische Krise in Venezuela lassen die Weltöffentlichkeit derzeit gebannt nach Caracas blicken. Bei gewalttätigen Auseinandersetzungen sterben seit 2014 immer wieder Menschen, die Wirtschaft des Landes liegt am Boden, es herrscht eine humanitäre Notlage.

Die Wirtschaftskrise im Land hat zu extremer Inflation geführt, sodass viele Menschen kaum noch Lebensmittel und andere lebenswichtige Waren kaufen können. Der Internationale Währungsfonds beziffert die Teuerungsrate für das Jahr 2018 auf 1,4 Millionen Prozent. Infolge der wirtschaftlichen und politischen Krise ist auch die Gesundheitsversorgung fast komplett zusammengebrochen.

Mehr als zwei Millionen Menschen sind seit 2014 wegen der verheerenden wirtschaftlichen und politischen Situation aus Venezuela geflohen, die meisten von ihnen in die Nachbarländer. Die Hoffnungslosigkeit treibt weiter täglich Tausende in die Flucht. Etwa ein Drittel der Flüchtlinge sucht Schutz in Kolumbien, einem Land, welches sich noch nicht von den Folgen des jahrzehntelangen Bürgerkriegs erholt hat.

Mehr zum Hintergrund lesen Weniger zum Hintergrund lesen
  • Wir unterstützen zusammen mit unserer Partnerorganisation die venezolanischen Flüchtlinge in Kolumbien an der Grenze zu Venezuela.

  • Menschen auf der Flucht erhalten zunächst finanzielle Hilfe, um sich Lebensmittel und dringend benötigte Hygiene-Artikel zu kaufen.

  • Wir beraten die Flüchtlinge in psychologischen, sozialen und juristischen Belangen und gehen besonders auf die Bedürfnisse von Frauen und Kindern ein.

Wir halten Sie auf dem Laufenden
Nachrichten aus dem Projekt
Schutz für Frauen und Kinder  Vom 14.03.2019

Immer mehr Menschen verarmen wie die Bewohner dieses Hochhauses in Caracas. Gemeinsam mit unseren Partnern verstärken wir die Schutzmaßnahmen von Frauen und Kindern in der betroffenen Region. Sie sind auf der Flucht aus Venezuela besonders gefährdet.

Nachrichten aus dem Projekt

Vom 14.03.2019

Schutz für Frauen und Kinder

Immer mehr Menschen verarmen wie die Bewohner dieses Hochhauses in Caracas. Gemeinsam mit unseren Partnern verstärken wir die Schutzmaßnahmen von Frauen und Kindern in der betroffenen Region. Sie sind auf der Flucht aus Venezuela besonders gefährdet.

Vom 15.02.2019

Unterstützung für die Menschen in Venezuela

Wir leisten den aus Venezuela Geflüchteten gemeinsam mit unseren Partnern vor Ort Hilfe bei der Registrierung in Kolumbien. Viele traumatisierte Kinder werden psychologisch betreut. Auch Frauen, die Opfer sexueller Gewalt und Ausbeutung geworden sind, bekommen Hilfe.

  • 23.01.2019

    Bei Straßenprotesten in Caracas, Maracaibo und anderen Städten starben innerhalb weniger Tage mindestens 20 Menschen. Ein Ende der Gewalt in Venezuela ist nicht absehbar, Präsident Maduro scheint die Macht mit allen Mitteln behalten zu wollen.

  • 29.11.2018

    In Venezuela steigen die Lebensmittelpreise rasant. Das hochverschuldete Land ist auf Importe angewiesen, doch die sind praktisch zum Erliegen gekommen. Die Regierung geht nicht gegen die grassierende Armut und den Hunger der Menschen vor.

Ihre Ansprechpartnerin für weitere Fragen

Bild von Elisabeth Grün

Elisabeth Grün

Service für Spenderinnen und Spender

+49 30 65211-4711service@diakonie-katastrophenhilfe.de

Weitere aktuelle Projekte

Projekt Bild
Soforthilfe nach Ebola-Ausbruch
background image

Unsere Projekte weltweit

Projekte ansehen