jetzt spendenspenden

Erdbebensicheres Bauen zahlt sich aus

zurück

Zwischen den Katastrophenmeldungen gibt es auch gute Nachrichten aus Haiti: Nachdem Hurrikan Matthew 2016 den Süden Haitis verwüstete, baute die Diakonie Katastrophenhilfe zahlreiche Häuser in den Departments Sud und Grand‘ Anse erdbebensicher wieder auf. „Diese Häuser haben das Erdbeben unbeschadet überstanden“, so Daniela Simm, Verantwortliche für Lateinamerika und Karibik bei der Diakonie Katastrophenhilfe. „Wir freuen uns, dass unsere Hilfe langfristig wirkt.“

Damit die Häuser erdbebensicher sind, wurden sie aus Zement gebaut, auf speziellen Fundamenten errichtet und mit Querstreben versehen. So halten sie auch starken Erschütterungen stand.

Jetzt bieten die erdbebensicheren Häuser nicht nur Schutz für die Familien, die sie damals gebaut haben. „Viele Familien mit diesen Häusern bieten auch Nachbarn Zuflucht vor dem Erdbeben und Tropensturm Grace", berichtet Charlotte Greene, Büroleiterin der Diakonie Katastrophenhilfe in Haiti.

Immer wieder richten tropische Stürme, Dürre und Erdbeben große Schäden in Haiti an.

zurück