jetzt spendenspenden

Corona

Hilfe trotz weiterhin geschlossenem Tageszentrum

zurück

Unermüdlich suchte unsere Partnerorganisation in den letzten Wochen nach einer Lösung. Wie kann den größtenteils obdachlosen Flüchtlingen trotz der Corona-Pandemie und der damit verbundenen Schließung des Tageszentrums in Thessaloniki geholfen werden? Dank freiwilliger Helfer können jetzt modifizierte Hilfsleistungen angeboten werden.

Zusammen mit einer Organisation freiwilliger Helfer kann unsere Partnerorganisation ab dem 21. April weiter Hilfe leisten. Das Tageszentrum versorgte Bedürftige vor der Schließung an fünf Tagen pro Woche mit Frühstück und einem warmen Mittagessen.

„Wir werden zunächst 200 Mahlzeiten pro Tag produzieren, die zusammen mit je einer Flasche Wasser von den Freiwilligen abgeholt werden und in der Stadt an Flüchtlinge, Asylsuchende und Migranten verteilt werden“, berichtet Elias Anagnostopoulos, Leiter des Tageszentrums. Auch das Angebot der Kleiderkammer und die Nutzung der Waschküche kann in reduziertem Ausmaß fortgeführt werden.

„Zusammen mit den Mahlzeiten werden wir den Flüchtlingen auch dringend benötigte Kleidung bringen, zudem können sie den Freiwilligen Wäsche mitgeben, die dann bei uns im Zentrum gewaschen wird. Wir sind froh, auf diese Weise zumindest wieder einen Teil unserer Hilfe anzubieten.“

zurück