Boote und Angelbedarf für indonesische Fischer

zurück

Die Fischer-Kooperative am Strand des Dorfes Lombonga hat kürzlich neun Boote von SHEEP erhalten, unserem Projektpartner in Indonesien. Die Kähne ermöglichen den Bewohnern, wieder einem geregelten Arbeitsalltag nachzukommen.

„SHEEP half uns, stellte Boote, Motoren, Angeln und anderes zur Verfügung, damit wir zum Meer zurückkehren, Fische fangen und sie auf dem Markt verkaufen konnten. Damit können wir wieder leben und essen, unseren Lebensunterhalt verdienen. Aber es hat Monate gedauert, bis wir wieder mit den Booten hinausfahren konnten, wir hatten zu viel Angst“, erzählt Arwais, 48 Jahre alt und Mitglied der örtlichen Fischervereinigung.

Auch mehr als ein Jahr nach dem Erdbeben und dem Tsunami vom 28. September 2018 auf der Insel Sulawesi sind nicht alle Trümmer beseitigt. Wir unterstützen die Menschen weiter in den besonders stark betroffenen Gebieten. Viele Menschen haben ihre Familie und ihren Lebensunterhalt verloren. Das Epizentrum des Erdbebens mit der Stärke 7,5 lag nahe Palu.

In acht Dörfern der Region, wie auch in Lombonga arbeitet SHEEP Indonesia Foundation zusammen mit den Einwohnern, um die Folgen der Katastrophen anzugehen. Die Unterstützung kommt Kleinbauern wie Arwais direkt zugute.

zurück