jetzt spendenspenden

Hunger Afrika

Situation in Ostafrika: Hungerkrise spitzt sich zu

zurück

Die momentane Lage in Ostafrika ist dramatisch, der Hunger breitet sich immer weiter aus. Martin Kessler, Direktor der Diakonie Katastrophenhilfe, über die furchtbare Situation: „14 Millionen Menschen hungern, zwei Millionen davon sind Kinder. Bis Ende des Jahres könnten es 20 Millionen sein. In Teilen Somalias herrscht schon jetzt eine Hungersnot – dort sterben Menschen, weil sie nicht genug zu essen haben. Es ist die schlimmste Dürre seit 40 Jahren.

Die Gründe für den Hunger sind vielfältig: Drei Jahre ist der Regen schon ausgeblieben, auch die vierte Regenzeit droht auszufallen. Durch die Trockenheit stirbt das Vieh, oftmals die einzige Einnahmequelle. Zusätzlich explodieren – auch wegen des Kriegs in der Ukraine – die Preise für Grundnahrungsmittel. All das trifft die Menschen in einer Phase, in der sie versuchen, sich von den wirtschaftlichen Folgen der Corona-Pandemie zu erholen.“

zurück