jetzt spendenspenden

Südsudan: 10 Jahre nach Staatsgründung

Berlin, 7. Juli 2021. Vor zehn Jahren [09.07.] erklärte der Südsudan seine Unabhängigkeit. Zur Situation des jüngsten Staates der Welt erklärt Martin Keßler, Leiter der Diakonie Katastrophenhilfe:

„Der Südsudan steckt weiterhin in einer tiefen Krise. Wenn zwei Drittel der Bevölkerung von Hilfe abhängig sind, ist der zehnte Jahrestag einer Staatsgründung leider nicht nur ein Grund zu feiern. Für Millionen Menschen geht es im jüngsten Staat der Welt jeden Tag ums Überleben. Die seit Jahrzehnten herrschende Gewalt zwingt sie immer wieder zur Flucht - sie suchen inner- und außerhalb des Landes Schutz und werden daran gehindert, ihr Leben selbst in die Hand zu nehmen. Aktuell sind wieder Zehntausende vom Hungertod bedroht. Die Welt muss endlich hinschauen und alles dafür tun, diese menschliche Tragödie zu beenden.“

Hintergrund:
Die Diakonie Katastrophenhilfe ist seit vielen Jahren im Südsudan aktiv und unterstützt die Menschen in verschiedenen großen Hilfsprojekten. 15.000 Schulkinder erhalten täglich eine Mahlzeit, Familien bekommen landwirtschaftliches Gerät, Saatgut und Ziegen, um sich eine Lebensgrundlage aufzubauen. In Regionen, die regelmäßig überflutet werden, baut das Hilfswerk gemeinsam mit den Betroffenen Deiche auf.

Der Südsudan rangiert im „UN-Index der menschlichen Entwicklung“ auf Platz 185 von 189. Nach Jahrzehnten des Bürgerkriegs hat sich das Land vor zehn Jahren vom Sudan abgespalten. 2013 kam es erneut zu einem Bürgerkrieg, der zehntausende Menschen das Leben gekostet und Millionen vertrieben hat. Aktuell sind 1,6 Millionen Menschen innerhalb des Landes auf der Flucht, mehr als zwei Millionen mussten das Land verlassen. Diese Zahlen sind seit mehreren Jahren unverändert. Über sieben Millionen Südsudanesinnen und Südsudanesen hungern, eineinhalb Millionen Kinder sind unterernährt.

Hinweise für Redaktionen:
Ein aktuelles Interview mit Marina Peter, Südsudan-Expertin bei der Schwesterorganisation Brot für die Welt finden Sie hier: https://www.brot-fuer-die-welt.de/blog/2021-suedsudan-zehn-jahre-nach-der-unabhaengigkeit

Für Interviewanfragen oder weitere Informationen wenden Sie sich bitte an presse@diakonie-katastrophenhilfe.de

Ihr Pressekontakt

Bild von Thomas Beckmann

Thomas Beckmann

Pressesprecher Diakonie Katastrophenhilfe

+49 30 65211 4430thomas.beckmann@diakonie-katastrophenhilfe.de