jetzt spendenspenden

Einladung Digitales Pressegespräch "Ein Jahr nach der Flut"

Sehr geehrte Damen und Herren,

die Flut vom 13. bis 15. Juli 2021 war eine der größten Naturkatastrophen in der Geschichte des Landes. Mehr als 180 Menschen sind in Nordrhein-Westfalen und in Rheinland-Pfalz ums Leben gekommen, Zehntausende benötigen umfangreiche finanzielle und psychosoziale Unterstützung.

In unserem digitalen Pressegespräch anlässlich des bevorstehenden Jahrestags möchten wir Ihnen die derzeitige Situation in den Flutgebieten aus Sicht von Betroffenen und Helfenden schildern, einen Überblick der bislang geleisteten und aktuell laufenden Hilfen der Diakonie Katastrophenhilfe Rheinland-Westfalen-Lippe bieten und einen Ausblick auf die kommenden Monate geben. Wir laden Sie herzlich ein, sich digital dazu zu schalten.

Montag, 27. Juni 2022, 10 Uhr via MS Teams
(unser IT-Team steht ab 9.45 Uhr für einen Technikcheck für Sie bereit)

Die Einwahldaten lauten:
Microsoft Teams-Besprechung
Nehmen Sie von Ihrem Computer oder der mobilen App aus teil Klicken Sie hier, um an der Besprechung teilzunehmen:
http://www.diakonie-katastrophenhilfe.de/pressetalk-hochwasser

Oder anrufen (nur Audio)
+49 69 677765673,,530407278#   Germany, Frankfurt am Main
Telefonkonferenz-ID: 530 407 278#
Lokale Nummer suchen | PIN zurücksetzen Für die telefonische Einwahl fallen die ortsüblichen Gebühren an.
Datenschutzhinweise finden Sie unter "Hilfe"
Weitere Infos | Hilfe | Besprechungsoptionen

Ihre Gesprächspartner*innen sind:

- Martin Keßler, Direktor Diakonie Katastrophenhilfe

- Kirsten Schwenke, jur. Vorständin Diakonie Rheinland-Westfalen-Lippe

- Christoph Pistorius, Vizepräses Evangelische Kirche im Rheinland

- Nadine Günther-Merzenich, Leiterin mobiles Fluthilfeteam Euskirchen

- Heidi Jonas, Betroffene aus Arloff in Bad Münstereifel

- Sabine Elsemann, Psychologin und Notfallseelsorgerin im mobilen Seelsorgeteam im Ahrtal

- Gabi Gasper, Betroffene aus Altenburg im Ahrtal


Über Ihre Teilnahme an unserem digitalen Pressegespräch freuen wir uns. Für weitere Informationen oder Interviewanfragen wenden Sie sich gerne an unsere Pressestellen:

Verena Bretz
Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit
Diakonisches Werk Rheinland-Westfalen-Lippe e.V. – Diakonie RWL
Telefon: +49 211 6398-301
v.bretz@diakonie-rwl.de

Anna Horneffer
Projektleitung Öffentlichkeitsarbeit
Diakonie Katstrophenhilfe
Telefon: +49 30 65211-1461
anna.horneffer@diakonie-katastrophenhilfe.de

 

Herzlichen Gruß
Verena Bretz
Referentin Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit
Diakonisches Werk Rheinland-Westfalen-Lippe e.V. –
Diakonie RWL Stabsstelle Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit Lenaustraße 41 / D-40470 Düsseldorf
Telefon: +49 211 6398-301
Mobil: +49 151 57989796
Telefax: +49 211 6398-277

v.bretz@diakonie-rwl.de / www.diakonie-rwl.dewww.twitter.com/DiakonieRWLwww.diakonie-rwl.de/facebookwww.instagram.com/diakonie_rwl

 

Ihr Pressekontakt

Bild von Thomas Beckmann

Thomas Beckmann

Pressesprecher Diakonie Katastrophenhilfe

+49 30 65211 4430thomas.beckmann@diakonie-katastrophenhilfe.de