Zu den Inhalten springen
Home > Hilfe weltweitÜbersicht aller ProjekteJahresrückblick 2018
Jahresrückblick 2018

Hilfe weltweit

Im Jahr 2018 erschütterten uns viele Katastrophen. Durch Krisen, Kriege und Naturkatastrophen gerieten Millionen Menschen weltweit in Not. Die Diakonie Katastrophenhilfe hilft gemeinsam mit ihren Partnerorganisationen in etlichen Ländern der Welt. Auch 2018 konnte unsere Hilfe viele Menschen erreichen. Eine kleine Auswahl unserer Hilfsprojekte und Ereignisse im Jahresrückblick.

Präsidentin reist nach Syrien


Dr.h.c. Cornelia Füllkrug-Weitzel, Präsidentin der Diakonie Katastrophenhilfe, reist durcht Zentralsyrien um sich einen Eindruck von der Situation vor Ort zu machen und schildert Ihre Eindrücke in einer Blog-Serie. Teil 1: Wie ist es um die Sicherheit der syrischen Bevölkerung vor Ort bestellt?


Weiterlesen...

Rohingya – verfolgt und vertrieben


Diskriminiert, verfolgt, gejagt – die staatenlose Minderheit Rohingya aus dem Bundesstaat Rakhine in Myanmar lebt seit Jahrzehnten unter extremer Armut und starker Einschränkung ihrer Grundrechte. Daher blickten Caritas International und die Diakonie Katastrophenhilfe 2018 bei der jährlichen Aktion "Vergessene Katastrophen" auf die verfolgte Minderheit Rohingya.


Weiterlesen...

Bilanz des Helfens 2017 erscheint


Der aktuelle Jahresbericht 2017 der Diakonie Katastrophenhilfe erscheint und gibt einen Einblick in die Aktivität und Entwicklung unserer Projekte und der Organisation. Er enthält eine detaillierte Auflistung von Einnahmen und Ausgaben. Der Jahresbericht sowie weitere Berichte stehen für Sie zum Download bereit.


Weiterlesen...

Bangladesch – Not der Rohingya-Flüchtlinge


Angehörige der muslimischen Minderheit Rohingya werden in Myanmar seit vielen Jahren systematisch verfolgt und diskriminiert. Die Diakonie Katastrophenhilfe leistete auch im Jahr 2018 Nothilfe im mittlerweile größten Flüchtlingscamp der Welt.


Weiterlesen...

Demokratische Republik Kongo – Betroffene berichten


Die Diakonie Katastrophenhilfe ist seit vielen Jahren in der Demokratischen Republik Kongo tätig. Gemeinsam mit verschiedenen Partnerorganisationen wurden auch im Jahr 2018 zahlreiche Projekte umgesetzt. Der Großteil der Bevölkerung lebt in Armut, mehr als die Hälfte aller Kinder sind mangelernährt. Grund dafür sind die jahrelangen Kriege und bewaffneten Konflikte, die die Menschen dazu zwingen, ihre Heimat zu verlassen. Wir haben Menschen vor Ort nach Ihren Lebensgeschichten gefragt: Wie haben Sie Flucht und Vertreibung überstanden? Wie wird Ihnen geholfen?


Weiterlesen...

Indien – Nothilfe nach schweren Überschwemmungen


Es waren die schlimmsten Überschwemmungen seit 100 Jahren: Im indischen Bundesstaat Kerala harrten infolge eines Monsuns vom 8. August 2018 fast eine Million Menschen in Notunterkünften aus. Knapp 400 Menschen sind in den Fluten ums Leben gekommen. Die Diakonie Katastrophenhilfe war mit ihrer Partnerorganisation vor Ort und leistete in den Überschwemmungsgebieten Nothilfe. In den Gebieten Wayand, Allapuzha, Pathanamthitta, Kottayam, Idukki, Ernakulam und Kozhikode wurden Hilfsgüter, darunter Decken und Planen, verteilt. Zudem wurden auch Nahrungsmittel, unter anderem Reis und Linsen, ausgegeben. Insgesamt wurden mit den Hilfsmaßnahmen mehr als 20.000 Menschen erreicht.


Weiterlesen...

Demokratische Republik Kongo – Ebola-Ausbruch


Nachdem der Ausbruch im Westen des Landes am 25. Juli 2018 für beendet erklärt wurde, breitet sich die lebensgefährliche Krankheit Ebola gegen Ende des Jahres im Osten der Demokratischen Republik Kongo aus. Die Diakonie Katastrophenhilfe leistet gemeinsam mit ihrer Partneroganisation sofortige Nothilfe.


Weiterlesen...

Philippinen – Taifun mit enormer Zerstörungskraft


Am Morgen des 15. September 2018 traf Supertaifun "Mangkhut" im Nordosten der Philippinen auf Land. Der gewaltige Wirbelsturm peitschte mit Windgeschwindigkeiten von mehr als 200 Stundenkilometern über das Land und hinterließ eine Schneise der Verwüstung. Die Diakonie Katastrophenhilfe ist mit ihrer langjährigen Partnerorganisation CDRC (Citizens Desaster Response Center) vor Ort und unterstützt die Betroffenen.


Weiterlesen...

Jegliche Veroeffentlichung unabhaengig der Schaffensstufe ist honorarpflichtig. Alle Rechte vorbehalten. Entfernung oder Manipulation der IPTC-Daten nicht gestattet.

Erdbeben, Tsunami, Vulkanausbruch – Mehrere Katastrophen in Indonesien


Bei einem Tsunami auf der indonesischen Insel Sulawesi sind im September 2018 tausende Menschen ums Leben gekommen, zuvor erschütterten zwei Erdbeben das Gebiet. Im Dezember wurde Indonesien erneut von einer Katastrophe heimgesucht: Bei einem Vulkanausbruch und dadurch ausgelöstem Tsunami starben erneut hunderte Menschen. Unsere Partnerorganisationen leistete bei den Katastrophen Nothilfen vor Ort.


Weiterlesen...

Winterhilfe für Familien in Syrien


Die Welle der Gewalt findet in Syrien kein Ende. Der Bürgerkrieg ist noch unüberschaubarer und gewalttätiger gewordeneine humanitäre Katastrophe für die gesamte Region. Millionen Menschen sind auf der Flucht. Schätzungen zufolge wurden mehr als 6,1 Millionen Syrer intern vertrieben, über fünf Millionen Menschen sind aus dem Land geflohen. Die kalte Winterzeit verschärft die Situation. Wir leisten Nothilfe zum Überleben.


Weiterlesen...

Katastrophenhilfe weltweit
Online spenden
Dauerhaft helfenFördermitglied werden
So hilft Ihre Spende

Südsudan: Mit 30 Euro können Sie einem mangelernährten Kind ein halbes Jahr lang mit einer nährstoffreichen Mahlzeit einen guten Start in den Tag geben.

 

Haiti: 62 Euro kostet ein Schutzpaket für eine Familie, das aus Wolldecken und Planen besteht.

 

Irak: Für 97 Euro können wir eine sechsköpfige Familie für die Zeit im Camp mit Kochutensilien, Decken, Kissen und Kanistern ausstatten.

Sie haben Fragen?

Elisabeth Grün hilft Ihnen gerne weiter:
Tel.: +49 (0)30 65211-4711
E-Mail: service@diakonie-katastrophenhilfe.de

Die Diakonie Katastrophenhilfe...

...leistet seit 60 Jahren weltweit dort Hilfe, wo die Not am größten ist. Sie unterstützt Menschen, die Opfer von Naturkatastrophen, Krieg und Vertreibung geworden sind und diese Notlage nicht aus eigener Kraft bewältigen können. Sie hilft unabhängig von Religion, Hautfarbe und Nationalität.

Ihre Spende kommt an!

Seit 1993 bescheinigt uns das DZI-Gütesiegel jedes Jahr erneut den verantwortungsvollen und satzungsgemäßen Umgang mit Spendengeldern und angemessene Verwaltungsausgaben.

  • © 2019 Diakonie Katastrophenhilfe.
  • Tel.: 030 65211-0.
  • Kontakt.
  • Anfahrt.
  • .
Ihre Spende an die Diakonie Katastrophenhilfe können Sie von der Steuer absetzen. Das Evangelische Werk für Diakonie und Entwicklung e.V. ist unter der Steuernummer 27/027/37515 als gemeinnützige Organisation anerkannt und von der Körperschaftssteuer befreit.