Zu den Inhalten springen
Home > GemeindenFürbitte

Für die Flutopfer weltweit

Fürbitte für den 12. Sonntag nach Trinitatis, 3. September 2017

Fürbitte für die Flutopfer weltweit

In Aktualisierung der Bitten vom 10. Sonntag nach Trinitatis 20.8.2017 mit dem Wochenspruch:

Das geknickte Rohr wird er nicht zerbrechen, und den glimmenden Docht nicht auslöschen“ Jesaja 42,3
Sprecherin/Sprecher
Seit über zwei Wochen sehen wir Bilder von überfluteten Ländern, Dörfern und Städten und unsere Ohren hören die Klagen verzweifelter Menschen.

Nach den heftigen Monsun-Regenfällen in Südasien leiden Millionen in Indien, Nepal und Bangladesch unter den Folgen der Überflutungen. Mehr als 1.500 Menschen kamen seit Juni ums Leben. Rund 41 Millionen Menschen sind in den drei Ländern von den Überschwemmungen betroffen.

Liturgin/Liturg
Gott der Barmherzigkeit, wir kennen deine Zusage, dass du das geknickte Rohr nicht zerbrechen, und den glimmenden Docht nicht auslöschen wirst. Deshalb verstummen wir nicht und bringen vor dich die Klage und Bitten für die Menschen, die in Verzweiflung und Trauer in den Wasserfluten ums Überleben kämpfen. Unvorstellbar groß ist diese Zahl. Wir bitten: Erbarme dich!

 

Sprecherin/Sprecher
Die tödlichen Regenmassen kennen keine Grenzen, nicht in den Megastädten in Mumbai/Indien, in der Hauptstadt Freetown von Sierra Leone und in den US-Bundesstaaten Texas und Lousiana. Rund um den Globus versinkt der Tropengürtel im Wasser.
Liturgin/Liturg
Gott der Barmherzigkeit, wir kennen deine Zusage, dass du das geknickte Rohr nicht zerbrechen, und den glimmenden Docht nicht auslöschen wirst. Deshalb bleiben wir nicht wie gelähmt vor den Herausforderungen für unsere Welt stehen, sondern sind im Herzen berührt und sprechen vor dir das Leid aus, das uns zu Herzen geht und erbitten deine Hilfe und Schalom in den Dörfern und Städten.

 

Sprecherin/Sprecher
An diesem 12. Sonntag nach Trinitatis hören wir aus den biblischen Texten von der Vision einer Welt ohne Leid und Krankheit und vom Ende jeder Ungerechtigkeit. Und wir hören von Menschen, die, angeregt vom Beispiel Jesu, andere aus der Erstarrung holen und nach ihren Kräften mit an Gottes Reich bauen.

Liturgin/Liturg
Gott der Barmherzigkeit, wir kennen deine Zusage, dass du das geknickte Rohr nicht zerbrechen, und den glimmenden Docht nicht auslöschen wirst und wir wissen von dem Einsatz der Diakonie Katastrophenhilfe. Mitarbeitende verteilen gemeinsam mit langjährigen Partnerorganisation Nahrungsmittelpakete, Materialien zum Bau von Notunterkünften und Hygieneartikel. Begleite sie bei ihrem Einsatz und unsere Herzen bewege, damit wir unser Geld teilen und das Notwendige tun. Wir bitten: erbarme dich über deine Schöpfung und erbarme dich deiner Geschöpfe!

  • © 2017 Diakonie Katastrophenhilfe.
  • Tel.: 030 65211-0.
  • Kontakt.
  • Anfahrt.
  • .