Zu den Inhalten springen
Home > GemeindenFürbitte

Syrisches Flüchtlingselend

Fürbitten zum 24. Februar 2013, Reminiszere

Wir bitten für die Frauen und Kinder, die aus Syrien fliehen mussten
und in den armen Nachbarländern oft ohne ihre Ehemänner und Väter ausharren,
schutzlos dem Elend ausgeliefert.

Kälte und mangelnde Hygiene zerstören die Gesundheit besonders der Kleinen und all derer, die ohnehin von den Anstrengungen der Flucht geschwächt sind.
Wir hören, dass in dieser verzweifelten Lage täglich junge Mädchen gegen Geld verheiratet werden,
um das Überleben der Familien zu sichern.

Gib, dass die Nachrichten über das Leid der syrischen Flüchtlinge beachtet werden und
lass international und in unserem Land die Bereitschaft zum Spenden weiter steigen,
damit noch weit mehr Hilfe geleistet werden kann, als bisher möglich war.

Bleib bei den syrischen Mitmenschen, die täglich so viel ertragen müssen:
in ihrer Ungewissheit, wie die Zukunft ihrer Heimat gelingen kann,
in ihrem Bangen um Angehörige und Vermisste in den Kriegsgebieten,
in ihrem Weinen um die Opfer, für die jede Rettung zu spät kam.

Stärke die Kraft der Barmherzigkeit, dass sie leuchte und wärme in bittrer Zeit.

  • © 2018 Diakonie Katastrophenhilfe.
  • Tel.: 030 65211-0.
  • Kontakt.
  • Anfahrt.
  • .