jetzt spendenspenden

Pressefotocenter

In unserem Pressefotocenter finden Sie Bilder der Diakonie Katastrophenhilfe in druckfähiger Auflösung.

Ordner: /

Dagmar Pruin
Dagmar Pruin

DKH_Pruin_01.jpg

Titel Dagmar Pruin
Beschreibung Pfarrerin Dr. Dagmar Pruin, Präsidentin der Diakonie Katastrophenhilfe
Copyright

Hermann Bredehorst/ Diakonie Katastrophenhilfe

Copyright Notiz Zur freien Verwendung im redaktionellen Zusammenhang mit Diakonie Katastrophenhilfe
Land Deutschland
Dagmar Pruin
Dagmar Pruin

DKH_Pruin_03.jpg

Titel Dagmar Pruin
Beschreibung Pfarrerin Dr. Dagmar Pruin, Präsidentin der Diakonie Katastrophenhilfe
Copyright

Hermann Bredehorst/ Diakonie Katastrophenhilfe

Copyright Notiz Zur freien Verwendung im redaktionellen Zusammenhang mit Diakonie Katastrophenhilfe
Land Deutschland
Dagmar Pruin
Dagmar Pruin

DKH_Pruin_02.jpg

Titel Dagmar Pruin
Beschreibung Pfarrerin Dr. Dagmar Pruin, Präsidentin der Diakonie Katastrophenhilfe
Copyright

Hermann Bredehorst/ Diakonie Katastrophenhilfe

Copyright Notiz Zur freien Verwendung im redaktionellen Zusammenhang mit Diakonie Katastrophenhilfe
Land Deutschland
Martin Keßler
Martin Keßler

DKH_Kessler_01.jpg

Titel Martin Keßler
Beschreibung Martin Keßler, Direktor der Diakonie Katastrophenhilfe
Copyright

Hermann Bredehorst/Diakonie Katastrophenhilfe

Copyright Notiz Zur freien Verwendung im redaktionellen Kontext mit der Diakonie Katastrophenhilfe
Land Deutschland
Martin Keßler
Martin Keßler

DKH_Kessler_02.jpg

Titel Martin Keßler
Beschreibung Martin Keßler, Direktor der Diakonie Katastrophenhilfe
Copyright

Hermann Bredehorst/Diakonie Katastrophenhilfe

Copyright Notiz Zur freien Verwendung im redaktionellen Kontext mit der Diakonie Katastrophenhilfe
Land Deutschland
Besuch bei ukrainischen Flüchtlingen im Grenzgebiet zwischen Rumänien und der Republik Moldau.
Besuch bei ukrainischen Flüchtlingen im Grenzgebiet zwischen Rumänien und der Republik Moldau.

DKH_Ukraine_12.jpg

Titel Besuch bei ukrainischen Flüchtlingen im Grenzgebiet zwischen Rumänien und der Republik Moldau.
Beschreibung Dagmar Pruin, Präsidentin der Diakonie Katastrophenhilfe, unterhält sich mit Larissa (52 Jahre). Larissa ist aus der südukrainischen Stadt Mykolajiw (nahe Odessa) geflüchtet. Die Leiterin eines Orchesters traditioneller Volksmusik möchte in Holland mit ukrainischen Flüchtlingen ein neues Orchester aufbauen. Diakonie Katastrophenhilfe arbeitet in Rumänien mit dem Projektpartner AIDRom zusammen, um Flüchtlingen aus der Ukraine zu helfen.
Copyright

Christoph Püschner/Diakonie Katastrophenhilfe

Copyright Notiz Zur freien Verwendung im redaktionellen Zusammenhang mit Diakonie Katastrophenhilfe
Land Rumänien
Vergabe von Debitkarten an Geflüchtete in Polen
Vergabe von Debitkarten an Geflüchtete in Polen

DKH_Ukraine_05.jpg

Titel Vergabe von Debitkarten an Geflüchtete in Polen
Beschreibung Gemeinsam mit der Diakonie Polen unterstützt die Diakonie Katastrophenhilfe über 16.000 Geflüchtete aus der Ukraine in Polen mit Bargeldhilfen in Form von Debitkarten. In der Turnhalle der Ognisko Pracy Pozaszkalnej nr 1 (Außerschulisches Arbeitszentrum) ist das Registrierungszentrum der Diakonie Polen. Die Vorlage der nötigen Dokumente erfolgt nach der vorhergegangenen Online-Registrierung. Ukrainisch sprechenden Mitarbeiter der Diakonie Polen nehmen dann die Daten der ukrainischen Flüchtlingen auf und beraten die Flüchtlinge zu den Möglichkeiten der Nutzung der Debitkarte. Zur Debitkarte wird den Flüchhtlingen noch ein auf ukrainisch geschriebenes Infoblatt ausgehändigt.
Copyright

Christoph Püschner / Diakonie Katastrophenhilfe

Copyright Notiz Zur freien Verwendung im redaktionellen Zusammenhang mit Diakonie Katastrophenhilfe
Land Polen
Vergabe von Debitkarten an Geflüchtete in Polen
Vergabe von Debitkarten an Geflüchtete in Polen

DKH_Ukraine_06.jpg

Titel Vergabe von Debitkarten an Geflüchtete in Polen
Beschreibung Gemeinsam mit der Diakonie Polen unterstützt die Diakonie Katastrophenhilfe über 16.000 Geflüchtete aus der Ukraine in Polen mit Bargeldhilfen in Form von Debitkarten. In der Turnhalle der Ognisko Pracy Pozaszkalnej nr 1 (Außerschulisches Arbeitszentrum) ist das Registrierungszentrum der Diakonie Polen. Die Vorlage der nötigen Dokumente erfolgt nach der vorhergegangenen Online-Registrierung. Ukrainisch sprechenden Mitarbeiter der Diakonie Polen nehmen dann die Daten der ukrainischen Flüchtlingen auf und beraten die Flüchtlinge zu den Möglichkeiten der Nutzung der Debitkarte. Zur Debitkarte wird den Flüchhtlingen noch ein auf ukrainisch geschriebenes Infoblatt ausgehändigt.
Copyright

Christoph Püschner / Diakonie Katastrophenhilfe

Copyright Notiz Zur freien Verwendung im redaktionellen Zusammenhang mit Diakonie Katastrophenhilfe
Land Polen
Vergabe von Debitkarten an Geflüchtete in Polen
Vergabe von Debitkarten an Geflüchtete in Polen

DKH_Ukraine_07.jpg

Titel Vergabe von Debitkarten an Geflüchtete in Polen
Beschreibung Gemeinsam mit der Diakonie Polen unterstützt die Diakonie Katastrophenhilfe über 16.000 Geflüchtete aus der Ukraine in Polen mit Bargeldhilfen in Form von Debitkarten. In der Turnhalle der Ognisko Pracy Pozaszkalnej nr 1 (Außerschulisches Arbeitszentrum) ist das Registrierungszentrum der Diakonie Polen. Die Vorlage der nötigen Dokumente erfolgt nach der vorhergegangenen Online-Registrierung. Ukrainisch sprechenden Mitarbeiter der Diakonie Polen nehmen dann die Daten der ukrainischen Flüchtlingen auf und beraten die Flüchtlinge zu den Möglichkeiten der Nutzung der Debitkarte. Zur Debitkarte wird den Flüchhtlingen noch ein auf ukrainisch geschriebenes Infoblatt ausgehändigt.
Copyright

Christoph Püschner / Diakonie Katastrophenhilfe

Copyright Notiz Zur freien Verwendung im redaktionellen Zusammenhang mit Diakonie Katastrophenhilfe
Land Polen
Vergabe von Debitkarten an Geflüchtete in Polen
Vergabe von Debitkarten an Geflüchtete in Polen

DKH_Ukraine_08.jpg

Titel Vergabe von Debitkarten an Geflüchtete in Polen
Beschreibung Gemeinsam mit der Diakonie Polen unterstützt die Diakonie Katastrophenhilfe über 16.000 Geflüchtete aus der Ukraine in Polen mit Bargeldhilfen in Form von Debitkarten. In der Turnhalle der Ognisko Pracy Pozaszkalnej nr 1 (Außerschulisches Arbeitszentrum) ist das Registrierungszentrum der Diakonie Polen. Hier werden die ukrainischen Flüchtlinge von ukrainisch sprechenden Mitarbeiter der Diakonie Polen registriert und beraten bevor sie die Visa Debit Karten ausgehändigt bekommen. Foto: Alla Horobets (1. Person v. links) und ihre Mutter (Person Mitte) erhalten an der letzten Station im Registrierungszentrum die Visa Debit Karte. Alla Horobets ist mit ihrer Mutter und ihren beiden Kindern aus der Stadt Poltava (Oblast Poltawa, Ost-Ukraine) nach Polen geflüchtet.
Copyright

Christoph Püschner / Diakonie Katastrophenhilfe

Copyright Notiz Zur freien Verwendung im redaktionellen Zusammenhang mit Diakonie Katastrophenhilfe
Land Polen
17977CP_D_033
17977CP_D_033

DKH_Ukraine_09.jpg

Titel 17977CP_D_033
Beschreibung Gemeinsam mit der Diakonie Polen unterstützt die Diakonie Katastrophenhilfe über 16.000 Geflüchtete aus der Ukraine in Polen mit Bargeldhilfen in Form von Debitkarten. In der Turnhalle der Ognisko Pracy Pozaszkalnej nr 1 (Außerschulisches Arbeitszentrum) ist das Registrierungszentrum der Diakonie Polen. Hier werden die ukrainischen Flüchtlinge von ukrainisch sprechenden Mitarbeiter der Diakonie Polen registriert und beraten, bevor sie die Visa Debit Karten ausgehändigt bekommen. Foto: Hanna Nielepa ist mit ihren beiden Kindern Evelina and Matei aus der Region Luhansk im Juli nach Polen geflüchtet. In ihrer Hand hält sie die Debitkarte und ein auf ukrainisch geschriebenes Infoblatt.
Copyright

Christoph Püschner / Diakonie Katastrophenhilfe

Unterbringung von ukrainischen Flüchtlingsfamilien in polnischen Gemeinden
Unterbringung von ukrainischen Flüchtlingsfamilien in polnischen Gemeinden

DKH_Ukraine_10.jpg

Titel Unterbringung von ukrainischen Flüchtlingsfamilien in polnischen Gemeinden
Beschreibung Gemeinsam mit kirchlichen Gemeinden und der Diakonie Polen unterstützt die Diakonie Katastrophenhilfe die Unterbringung ukrainischer Flüchtlingsmüttern mit ihren Kindern in dafür renovierten Pfarr- sowie Gemeindehäusern. Foto: im renovierten Souterrain des Gemeindehaus der Evangelisch-Augsburgische Kirchengemeinde in Krakau hat Pfarrer Lukasz Ustruszka zusammen mit seinen Gemeindeangestellten eine Wohnung fuer die "Frauen-Power-WG" für ukrainische Flüchtlingsfrauen mit ihren Kindern hergerichtet. Die Flüchtlingskinder fühlen sich nach ihren Erlebnissen der dramatischen Flucht in der Souterrainwohnung wohl und vor allem sicher.
Copyright

Christoph Püschner / Diakonie Katastrophenhilfe

Copyright Notiz Zur freien Verwendung im redaktionellen Zusammenhang mit Diakonie Katastrophenhilfe
Land Polen
Hilfsgüter für ukrainische Flüchtlinge
Hilfsgüter für ukrainische Flüchtlinge

DKH_Ukraine_01.jpg

Titel Hilfsgüter für ukrainische Flüchtlinge
Beschreibung Zusammen mit Mitarbeitern der rumänischen Partnerorganisation AIDRom bringt Martin Kesseler (Mitte), Direktor der Diakonie Katastrophenhilfe, Kartons mit wärmenden Decken in die speziell dafür eingerichtete Sammelstelle für Hilfsgüter an der rumänisch-moldawischen Grenze.
Copyright

Christoph Püschner/Diakonie Katastrophenhilfe

Copyright Notiz Zur freien Verwendung im redaktionellen Zusammenhang mit Diakonie Katastrophenhilfe
Land Rumänien
Dürre in Somalia
Dürre in Somalia

DKH_Somalia_01.jpg

Titel Dürre in Somalia
Beschreibung Eine Mutter sitzt mit ihrer Familie vor einer provisorischen Unterkunft in einer Siedlung für Dürreflüchtlinge in Galkayo. Als Reaktion auf die zunehmende Dürre und auf die wachsende Hungerkatastrophe in Somalia ist das oberste Ziel des Projekts der Diakonie Katastrophenhilfe, einen Beitrag zu einem verbesserten und sicheren Zugang zu Wasser und Hygiene, zur Ernährungssicherheit sowie zu anderen Grundbedarfen für besonders von der Dürre und vom Gewaltkonflikt betroffene Binnenvertriebene zu leisten. Projektpartner: Zentrum für Frieden und Demokratie - CPD
Copyright

Ismail Taxta/Diakonie Katastrophenhilfe

Copyright Notiz Zur freien Verwendung im redaktionellen Zusammenhang mit Diakonie Katastrophenhilfe
Land Somalia
Dürre in Somalia
Dürre in Somalia

DKH_Somalia_03.jpg

Titel Dürre in Somalia
Beschreibung Ziegen und Schafe grasen in der Arori-Ebene im Dorf Farha Gedi in Galkayo, Bundesstaat Galmudug, Somalia. Aufgrund ausbleibender Regenfälle gibt es in den Ebenen kein Weideland und die Hirten sind gezwungen, umzuziehen. Die Diakonie Katastrophenhilfe arbeitet mit Partnern in Somalia zusammen, um Nahrungsmittelhilfe für bedürftige Haushalte bereitzustellen. Projektpartner: Centre for Peace and Democracy - CPD
Copyright

Ismail Taxta/Diakonie Katastrophenhilfe

Copyright Notiz Zur freien Verwendung im redaktionellen Zusammenhang mit Diakonie Katastrophenhilfe
Land Somalia

DKH_Somalia_02.jpg

Beschreibung Eine Mutter mit ihrem Kind, die aus dem von der Dürre betroffenen Bezirk Hobyo geflohen ist, steht am 29. März 2022 in einem Lager für Binnenvertriebene in Galkayo, Bundesstaat Galmudug, Somalia. Als Reaktion auf die zunehmende Dürre und auf die wachsende Hungerkatastrophe in Somalia ist das oberste Ziel des Projekts, einen Beitrag zu einem verbesserten und sicheren Zugang zu Wasser und Hygiene, zur Ernährungssicherheit sowie zu anderen Grundbedarfen für besonders von der Dürre und vom Gewaltkonflikt betroffene Binnenvertriebene zu leisten.
Copyright

Ismail Taxta/Diakonie Katastrophenhilfe

Frühstück in der Schule
Frühstück in der Schule

DKH_Somalia_04.jpg

Titel Frühstück in der Schule
Beschreibung Schüler*innen frühstücken in einer Schule in Mogadischu, Somalia. Die DKH Somalia unterstützt weiterhin die Bereitstellung von Schulmahlzeiten und hochwertigen Kücheneinrichtungen in Schulen in ganz Somalia. Projektpartner: NAPAD - Nomadic Assitance for Peace and Development; mit finanzieller Unterstützung des Auswärtigen Amts.
Copyright

Ismail Taxta/Diakonie Katastrophenhilfe

Copyright Notiz Zur freien Verwendung im redaktionellen Zusammenhang mit Diakonie Katastrophenhilfe
Land Somalia
Schulbildung in Somalia
Schulbildung in Somalia

DKH_Somalia_05.jpg

Titel Schulbildung in Somalia
Beschreibung Iqro Khasim Sharif, 13 Jahre alt, besucht den Unterricht in der Schule des IDP Camps Haarhaar in Galkayo, Somalia. "Ich bin dreizehn Jahre alt. Ich gehe gerne in die Schule, um mit meinen Freunden zu spielen und um im Klassenzimmer zu lernen. Ich mag neu gebaute Schulen und Klassenzimmer, sie machen mich glücklich. Wenn ich groß bin, möchte ich Ärztin werden." Projektpartner der Diakonie Katastrophenhilfe CPD (Centre for Peace and Democracy) unterstützt mindestens 5.796 Menschen - besonders vulnerable Frauen, Mädchen, Jungen und Männer, inklusive Menschen mit Behinderungen profitieren davon.
Copyright

Ismail Taxta/Diakonie Katastrophenhilfe

Copyright Notiz Zur freien Verwendung im redaktionellen Zusammenhang mit Diakonie Katastrophenhilfe
Land Somalia
Flüchtlingslager in Somalia
Flüchtlingslager in Somalia

DKH_Somalia_07.jpg

Titel Flüchtlingslager in Somalia
Beschreibung Eine Mutter und ihre Kinder bereiten im Flüchtlings-Camp in Baidoa, im Südwesten Somalias, Essen zu. Die Diakonie Katastrophenhilfe setzt ihre lebensrettende Hilfe, in den von der Dürre betroffenen Gebieten fort und arbeitet mit Familien, lokalen Gemeinschaften, Organisationen und Regierungen in ganz Somalia zusammen. Projektpartner: Initiative für nachhaltige Entwicklung und Friedenskonsolidierung - SYPD.
Copyright

Ismail Taxta/Diakonie Katastrophenhilfe

Copyright Notiz Zur freien Verwendung im redaktionellen Zusammenhang mit Diakonie Katastrophenhilfe
Land Somalia
Photographer
Photographer

DKH_Somalia_08.jpg

Titel Photographer
Beschreibung Binnenvertriebene verkaufen Obst und Gemüse auf dem Binnenvertriebenenmarkt in Baidoa, Südweststaat, Somalia. Die Diakonie Katastrophenhilfe setzt ihre lebensrettende Hilfe in den von der Dürre betroffenen Gebieten fort und arbeitet mit Familien, lokalen Gemeinschaften, Organisationen und Regierungen in ganz Somalia zusammen. Projektpartner: Initiative für nachhaltige Entwicklung und Friedenskonsolidierung - SYPD.
Copyright

Ismail Taxta/Diakonie Katastrophenhilfe

Flüchtlingslager in Somalia
Flüchtlingslager in Somalia

DKH_Somalia_09.jpg

Titel Flüchtlingslager in Somalia
Beschreibung Binnenvertriebene holen Wasser bei den von der Diakonie Katastrophenhilfe installierten Wasserstellen in Baidoa, Somalia. DieDiakonie Katastrophenhilfe setzt ihre lebensrettende Hilfe in den von der Dürre betroffenen Gebieten fort und arbeitet mit Familien, lokalen Gemeinschaften, Organisationen und Regierungen in ganz Somalia zusammen. Projektpartner: Initiative für nachhaltige Entwicklung und Friedenskonsolidierung - SYPD.
Copyright

Ismail Taxta/Diakonie Katastrophenhilfe

Copyright Notiz Zur freien Verwendung im redaktionellen Zusammenhang mit Diakonie Katastrophenhilfe
Land Somalia
Dürre in Ostafrika: Bauer Adan Mohamed
Dürre in Ostafrika: Bauer Adan Mohamed

DKH_Somalia_06.jpg

Titel Dürre in Ostafrika: Bauer Adan Mohamed
Beschreibung Adan Mohamed, 51 Jahre alt, ein Bauer, arbeitet auf seinem Feld im Dorf Badicade in Baidoa, Somalia. Adan Mohamed ist mit zwei Frauen verheiratet und hat 10 Kinder (6 Jungen und 4 Mädchen). Er ist ein typischer Regenfeldbauer in einer der agropastoralen Gemeinden, die durch das vom Auswärtigen Amt finanzierte Projekt mit der Bodenbearbeitung und der Bereitstellung von dürretolerantem Saatgut unterstützt werden. Projektpartner: Sustainable Development and Peace Building Initiative - SYPD.
Copyright

Ismail Taxta/Diakonie Katastrophenhilfe

Copyright Notiz Zur freien Verwendung im redaktionellen Zusammenhang mit Diakonie Katastrophenhilfe
Land Somalia
Bäuerin Muslima Aden
Bäuerin Muslima Aden

DKH_Somalia_10.jpg

Titel Bäuerin Muslima Aden
Beschreibung Muslima Aden, 48 Jahre alt, Landwirtin, arbeitet auf ihrem Feld im Dorf Badicade in Baidoa, Somalia. Muslima ist eine der Bäuerinnen, die von der Bewirtschaftung von 1 Hektar Land profitiert haben. Sie sagte: "Ich wurde ausgewählt, weil ich zur Kategorie der von Frauen geführten Haushalte gehöre, und das Schlimmste ist, dass ich meine Waisenkinder mit einem Stück Land großziehe, aber wegen der Dürre gibt es keine große Ernte." Projektpartner: Initiative für nachhaltige Entwicklung und Friedensförderung - SYPD.
Copyright

Ismail Taxta/Diakonie Katastrophenhilfe

Copyright Notiz Zur freien Verwendung im redaktionellen Zusammenhang mit Diakonie Katastrophenhilfe
Land Somalia
Kochen im Flüchtlingslager: Meherow Mo'alim Kerrow
Kochen im Flüchtlingslager: Meherow Mo'alim Kerrow

DKH_Somalia_11.jpg

Titel Kochen im Flüchtlingslager: Meherow Mo'alim Kerrow
Beschreibung Die Diakonie Katastrophenhilfe leistet Hilfe für interne Flüchtlinge, die durch die anhaltende Dürre in Somalia ihre Heimatorte verlassen mussten Foto: Nachdem sie sich während der Dürre von ihrem Mann getrennt hatte, übernahm die 48-jährige Meherow Mo'alim Kerrow die Aufgabe, ihre acht Kinder (5 Mädchen und 3 Jungen) aufzuziehen. Als Viehzüchterin und Landwirtin in der ländlichen Region Bakool in Somalia ernährte Meherow ihre gesamte Familie mit nur einem kleinen Stück Ackerland und fünf Kühen. Als ihrer Familie jedoch durch die Dürre die Lebensgrundlage genommen wurde fuhr sie mit ihren Kindern nach Baidoa ins Camp. Projektpartner: Sustainable Development and Peace Building Initiative - SYPD.
Copyright

Ismail Taxta/Diakonie Katastrophenhilfe

Copyright Notiz Zur freien Verwendung im redaktionellen Zusammenhang mit Diakonie Katastrophenhilfe
Land Somalia
Dürre im Nordosten von Kenia
Dürre im Nordosten von Kenia

DKH_Kenia_03.jpg

Titel Dürre im Nordosten von Kenia
Beschreibung Im Nordosten Kenia leben viele Viehnomaden. Durch die anhaltende Dürre ist ihr Viehbestand bedroht, der ihre Lebensgrundlage bildet. Foto: Eine Frau kehrt nach Haus, nachdem sie ihre Wasserbehälter gefüllt hat. Die Partnerorganisation der Diakonie Katastrophenhilfe RACIDA hat in der Region Basir Brunnen und Wasserauffangbecken repariert.
Copyright

Siegfried Modola/Diakonie Katastrophenhilfe

Copyright Notiz Zur freien Verwendung im redaktionellen Verwendung mit Diakonie Katastrophenhilfe
Land Kenia

DKH_Kenia_02.jpg

Beschreibung Eine Frau geht mit ihren Kindern auf der Hauptstraße im Dorf Masalale spazieren. Projektpartner: RACIDA - Ruaral Agency for Commuity Development and Assitance
Copyright

Siegfried Modola/Diakonie Katastrophenhilfe

Dürre im Nordosten von Kenia: Hirten mit Ziegenherde
Dürre im Nordosten von Kenia: Hirten mit Ziegenherde

DKH_Kenia_01.jpg

Titel Dürre im Nordosten von Kenia: Hirten mit Ziegenherde
Beschreibung Im Nordosten Kenia bringen Viehnomaden ihre Tiere zu einer der Wasserstellen nahe des Dorfes Langot. Durch die anhaltende Dürre ist ihr Viehbestand bedroht, der ihre Lebensgrundlage bildet. Die Partnerorganisation der Diakonie Katastrophenhilfe RACIDA hat in der Region Wajiir Brunnen und Wasserauffangbecken repariert.
Copyright

Siegfried Modola/Diakonie Katastrophenhilfe

Copyright Notiz Zur freien Verwendung im redaktionellen Verwendung mit Diakonie Katastrophenhilfe
Land Kenia
Martin Keßler
Martin Keßler

Kessler_B_2647.jpg

Titel Martin Keßler
Beschreibung Berlin, Deutschland: Martin Keßler, Direktor der Diakonie Katastrophenhilfe
Copyright

Hermann Bredehorst / Diakonie Katastrophenhilf

Copyright Notiz Zur freien Verwendung im redaktionellen Kontext mit Brot für die Welt oder Diakonie Katastrophenhilfe
Land Deutschland
Dürre in Ostafrika
Dürre in Ostafrika

Duerre_in_Kenia_02.jpg

Titel Dürre in Ostafrika
Beschreibung Eine Hirtenfamilie geht zu Fuß nach Hause, nachdem sie Wasser aus einer wiederhergestellten Wasserfassung in Basir im von der Dürre betroffenen Nordosten Kenias geholt hat.
Copyright

Siegfried Modola/Diakonie Katastrophenhilfe

Copyright Notiz Zur freien Verwendung im redaktionellen Zusammenhang mit Diakonie Katastrophenhilfe
Land Kenia
Wasserstelle in Kenia
Wasserstelle in Kenia

Duerre_in_Kenia_03.jpg

Titel Wasserstelle in Kenia
Beschreibung Hirten treiben ihre Herden an einer Wasserstelle in der Nähe des Dorfes Langot im von der Dürre betroffenen Nordosten Kenias.
Copyright

Siegfried Modola/Diakonie Katastrophenhilfe

Copyright Notiz Zur freien Verwendung im redaktionellen Zusammenhang mit Diakonie Katastrophenhilfe
Land Kenia