Diakonisches Werk Bayern e.V.

Das Team von Brot für die Welt betreut von Nürnberg aus mehr als 1500 Kirchengemeinden in Bayern mit ihren 2,4 Millionen Kirchenmitgliedern. Unterstützt werden wir dabei von den Brot für die Welt-Beauftragten, die in mehr als 50 Dekanaten Ansprechpartner/innen für lokale Aktionen der Kirchengemeinden sind. Wir bieten Materialien für die Auseinandersetzung mit Brot für die Welt und den Projekten, Leihmaterialien zum Globalen Lernen, Vorträge und Workshops für Gemeinden, Lehrkräfte, Initiativgruppen und andere Interessierte.

Ihr Ansprechpartner in Bayern

Bild von Carsten Obergfell

Carsten Obergfell

Service für Spenderinnen und Spender

+49 30 65211-4711service@diakonie-katastrophenhilfe.de

Diakonisches Werk Bayern e.V.
Brot für die Welt
Pirckheimerstraße 6
90408 Nürnberg

Regionale Schwerpunkte

Unsere Themen
Aus Menschlichkeit helfen
Den Hilflosen die Hand reichen

Projekte weltweit

Projekt Bild
Soforthilfe nach Tsunami in der Sundastraße

Indonesien ist erneut von einem Tsunami getroffen worden, am 23. Dezember 2018. Die größten Schäden gab es an den Küsten der Sundastraße, der Meerenge zwischen den Inseln Sumatra und Java. Mehrere hundert Menschen kamen ums Leben, tausende wurden verletzt. Wir leisten Nothilfe.

Projekt Bild
Coronavirus breitet sich aus

Der neuartige Coronavirus Sars-CoV-2 breitet sich weltweit immer stärker aus. Mittlerweile sind mehrere tausend Menschen an dem Virus gestorben. Immer mehr Länder versuchen, die Ausbreitung zu verlangsam. Allgemeine Einreiseverbote und Vorsichtsmaßnahmen wirken sich auch auf die Arbeit der Diakonie Katastrophenhilfe aus. Die gesamte Entwicklung bereitet uns aus humanitärer Sicht große Sorgen.

Aktuell in Bayern

Von Dr. h.c. Cornelia Füllkrug-Weitzel

Die unvorstellbare Not der Rohingya-Flüchtlinge

Janu Begum (35) ist mit ihrem Kind vor der Gewalt in Myanmar geflohen und ist jetzt im Lager Kutupalong in Ukhiya/Cox's Bazar, untergekommen.Die Diakonie Katastrophenhilfe leistet gemeinsam mit der langjährigen Partnerorganisation "Christian Comission for Development in Bangladesh (CCDB)" Nothilfe für Rohingya. Im Fokus der Maßnahmen steht die Verbesserung der hygienischen Bedingungen.

Seit sie vor Verfolgung in ihrer Heimat Myanmar geflohen sind, leben hunderttausende Rohingya im größten Flüchtlingscamp der Welt in Bangladesch. Die…

mehr...
Von Dr. h.c. Cornelia Füllkrug-Weitzel

Zerstörte Krankenhäuser und fehlende Ärzte

Die Wohnung des Lehrers Hussam Abu Kursha wurde im August 2016 von der Detonation einer Rakete teilweise zerstoert. Ein Team von Bauhandwerker ist mit den, von der Organisation GOPA-DERD in Auftrag gegebenen, Renovierungsarbeiten beschaeftigt.

Eindrücke der Reise durch Zentralsyrien von Dr.h.c. Cornelia Füllkrug-Weitzel, Präsidentin der Diakonie Katastrophenhilfe. Teil 4: Ist die…

mehr...