Zu den Inhalten springen
Home > SpendenFördermitglied werdenGalerie der Fördermitglieder

Wir sind dabei!

Viele engagierte Menschen sind bereits Fördermitglieder der Diakonie Katastrophenhilfe. Hier sagen sie Ihnen, warum.

Ich unterstütze die Diakonie Katastrophenhilfe regelmäßig, weil ich Menschen in akuter Not helfen möchte. Wenn ich mal eine Katastrophe erleben sollte, brauche ich ja auch die Hilfe anderer. Toll ist es da, dass es bereits Menschen gibt, die Hilfe organisieren.

Renate Brenning-Heinemann, Wiesbaden Foto: Privat

„Jeden Tag lese und höre ich von neuen Katastrophen auf der Welt. Wie soll ich da entscheiden, wo meine Spende am nötigsten ist? Deshalb bin ich Fördermitglied der Diakonie Katastrophenhilfe geworden. Damit in Notsituationen recht schnell geholfen werden kann – gemäß einer alten Übersetzung: ‚Liebe deinen Nächsten, denn er ist wie du’.“

Michael P., Pfarrer im Ruhestand, Berlin, Fördermitglied seit 2013

„Ich bin Fördermitglied der Diakonie Katastrophenhilfe, damit Hilfe nachhaltig, langfristig, planbar und rasch erfolgen kann und nicht nur auf spontanen, emotionalen Spenden beruht, weil gerade eine Katastrophe passiert ist, die viel Aufmerksamkeit erhält und dann nach ein paar Wochen wieder in Vergessenheit gerät.“

Elisabeth Kabatek aus Stuttgart unterstützt als Fördermitglied die Arbeit der Diakonie Katastrophenhilfe. Foto: Privat

Seit geraumer Zeit bin ich auf der Basis kirchlicher Partnerschaft mit Menschen in Papua-Neuguinea verbunden. Daher weiß ich, wie hart insbesondere Menschen mit begrenzten eigenen Ressourcen von Unbilden oder gar Katastrophen der Natur getroffen werden. Ich unterstütze die Diakonie Katastrophenhilfe gern regelmäßig mit meinen Spenden, weil ich sicher sein kann, dass alle Gelder gezielt, ohne Umwege und vollständig dorthin gelangen, wo sie am dringendsten benötigt werden.

H. Paschke Foto: Privat

„Zum 60. Jubiläum herzlichen Glückwunsch! Ich bin zwar noch älter als die Diakonie Katastrophenhilfe, aber (leider) längst noch nicht so lange Fördermitglied. Die Arbeit der Diakonie Katastrophenhilfe sehe ich als besonders wertvoll an, weil in so vielen Ländern der Erde die Hilfeleistungen sehr schnell und kompetent gestartet werden können.“

Annegret Kadur, Wachtberg. Foto: Privat

„Ich bin Fördermitglied der Diakonie Katastrophenhilfe geworden, weil die ‚Diakonie‘ den Unterschied zu anderen Hilfsorganisationen ausmacht.“

Jürgen von Bötticher, aus Wiesbaden Foto: Privat

Ich spende regelmäßig für die Diakonische Katastrophenhilfe, weil ich möchte, dass meine Spende für bei den Menschen auch ankommt. Früher habe ich immer nur auf Katastrophenmeldungen reagiert. Nun möchte ich, dass Krisenintervention mit nachhaltiger Hilfe und Prävention verbunden bleibt. Fördermitglied zu sein, das ist für mich: im eigenen Rahmen Verantwortung zu übernehmen durch kontinuierliche Unterstützung. Und: Diakonie – weil für mich Handeln und Glauben zusammengehören.

Dorothea G., Ahnatal Foto: Privat

Ich unterstütze die Diakonie Katastrophenhilfe im Bewusstsein, dass wir hier in Deutschland ein sehr privilegiertes Leben in Frieden, Sicherheit und Wohlstand führen. Hierfür bin ich sehr dankbar und will diese Dankbarkeit mit meiner regelmäßigen Spende zum Ausdruck bringen.

Werner Hertler, Marbach Foto: Privat

Seit langem habe ich einen monatlichen Dauerauftrag für Brot für die Welt. Ich sehe, wie unterschiedlich die Güter in der Welt verteilt sind und möchte da, wo es nötig, ist gerne helfen. In den vergangenen Jahren habe ich in akuten Fällen öfter mal auch eine Extra-Spende zur Diakonie-Katastrophenhilfe überwiesen, bis ich in diesem Jahr Fördermitglied wurde. So haben Sie das Geld im Katastrophenfall gleich zur Verfügung.

Gabriele Schaper, Osnabrück  Foto: Privat

„Es tut gut zu wissen, dass die Diakonie Katastrophenhilfe schnell vor Ort ist, wenn die Nachricht von einer Katastrophe kommt. Da müssen wir der Organisation doch helfen, damit sie ihre Arbeit tun kann. Deshalb spende ich regelmäßig an die Diakonie Katastrophenhilfe.“

Helmut Strecker, Hannover Foto: Privat

Wenn viele Menschen in Not sind, kommt man schnell zu der Erkenntnis, dass es einem selbst vergleichsweise gut geht. Da ist es naheliegend, dabei mitzuhelfen, dass es diesen Menschen etwas besser geht. Und wenn viele ähnlich denken wie man selbst, kommt bestimmt ein Betrag zusammen, mit dem man die Not etwas lindern kann.

Eduard G., Berlin Foto: Privat

Violet Nebel
Telefon: 030 65211-4711
E-Mail: foerdermitglieder@diakonie-katastrophenhilfe.de

Ihre Vorteile als Fördermitglied
  • Sie sind Teil einer verlässlichen Gemeinschaft, die Notleidenden weltweit zur Seite steht.
  • 4 x jährlich informieren wir Sie mit unserem Magazin „Der Ferne Nächste“, wie Sie helfen ohne selbst vor Ort zu sein.
  • Ihren Förderbeitrag können Sie steuerlich „absetzen“.
  • Sie können jederzeit per Telefon oder per E-Mail die Spendenhöhe ändern oder die Fördermitgliedschaft beenden.
  • © 2018 Diakonie Katastrophenhilfe.
  • Tel.: 030 65211-0.
  • Kontakt.
  • Anfahrt.
  • .