jetzt spendenspenden
Haiti

Erdbebenhilfe in Port-de-Paix

Projeknummer

K-HTI-2018-4086

Bezeichnung

Rehabilitationsmaßnahmen nach dem Erdbeben im Jahr 2018 für betroffene Familien der Gemeinde Baudin in Port-de-Paix, Haiti

Thema

Erdbeben

Träger

Gruppe d´Appui au Développement Local (GADEL)

Kontinent

Amerika

Land

Haiti

Gesamtlaufzeit

15.12.2018 - 30.04.2020

Budget

349.162 Euro

Hintergrund:
Am 6. Oktober 2018 wurde der Nordwesten Haitis von einem Erdbeben der Stärke 5,9 auf der Richterskala erschüttert. Das Epizentrum des Bebens lag etwa 20 Kilometer nordwestlich der Stadt Port-de-Paix im Meer. In den ohnehin armen Gemeinden wurden 10.000 Häuser zerstört.

Hilfsmaßnahmen:
Das Projekt leistet einen Beitrag zur Wiederherstellung der Häuser und der Lebensgrundlagen der vom Erdbeben betroffenen Menschen in der Gemeinde Baudin nahe Port-de-Paix. Da die Region auch häufig von Wirbelstürmen und damit verbundenen Erdrutschen und Überschwemmungen getroffen wird, stärkt das Projekt auch die lokale Katastrophenvorsorge. So wird das lokale Zivilschutzkomitee trainiert und mit Notvorräten ausgestattet. Außerdem wird ein Krisenreaktionsteam eingerichtet und eine Erdbebensimulationsübung durchgeführt.
Um die landwirtschaftlichen Lebensgrundlagen der Menschen in der Region zu sichern, werden Wege gebaut und der Boden- und Wasserschutz verbessert. Dazu werden neue Wasserrinnen an Hängen und Ufern gebaut und bepflanzt. Zusätzlich wird das örtliche Wasserschutzkomitee geschult. Außerdem werden Erosionsschutzstrukturen eingebaut, die den Boden vor Erdrutschen schützen sollen.

Zurück