jetzt spendenspenden
Somalia

Corona- und Heuschreckenhilfe

Projeknummer

K-SOM-2020-4042

Bezeichnung

Provision of WASH Services to the Community in Emergency

Thema

Dürre und Hunger

Träger

Sustainable Development and Peace Building Initiative (SYPD)

Kontinent

Afrika

Land

Somalia

Gesamtlaufzeit

01.05.2020 - 30.10.2020

Budget

250.000 Euro

Hintergrund:
Drei Jahrzehnte Konflikt, die anhaltende politische Instabilität in der Region sowie wiederholte Naturkatastrophen haben die Lebensgrundlagen der Menschen in den Regionen Hiraan und Middle Shabelle so stark beeinträchtigt, dass erneute Krisen nicht mehr bewältigt werden können. Durch Ernteausfälle und Viehverluste sowie die erneute Heuschreckenplage verschlechtert sich die Ernährungslage der Bevölkerung zusehends. Es mangelt zudem an sauberem Trinkwasser, so dass sich die Menschen nur schwer vor dem Corona-Virus und durch verseuchtes Wasser verursachte Krankheiten schützen können.Die Wasserversorgungssysteme sind vielerorts so marode, dass besonders bedürftige Familien auf unsicheres Oberflächenwasser zurückgreifen müssen. Selbst Schulen und Gesundheitszentren haben keine ausreichende Infrastruktur, um Hygienestandards zum Schutz vor Krankheiten zu gewährleisten.

Hilfsmaßnahmen:
Das Projekt leistet einen wichtigen Beitrag zur Verbesserung der Hygienesituation und dem Schutz vor COVID-19 in der Region und verbessert die Lebensgrundlagen der von Überschwemmungen und Wüstenheuschrecken betroffenen Menschen. 1000 Familien werden durch zwei Trinkwasseraufbereitungsanlagen und deren technischer Wartung mit ausreichend sauberem Wasser versorgt. Zur Verbesserung der Hygienesituation werden 72 Notfall-Latrinen gebaut und mit Abstandsmarkierungen versehen, so dass die Abstandsregeln zum Schutz vor dem Corona-Virus eingehalten werden können. Ergänzend wird eine 10-tägige Aufklärungskampagne zu COVID-19 durchgeführt, um die von Überschwemmungen betroffenen Familien zu sensibilisieren. Außerdem erhalten die Begünstigten Gutscheine für Hygiene-Kits, mit denen sie sich vor dem Virus schützen können.
Um die allgemeine Notlage und den Hunger in der Region zu bekämpfen, werden die 1000 Familien ergänzend mit Bargeldhilfen unterstützt, damit sie ihre dringendsten Bedarfe decken können. Zur Bekämpfung der Heuschreckenplage werden Gutscheine für Rucksackzerstäuber verteilt. Die Empfänger werden durch die FAO in der Heuschreckenbekämpfung und der Bedienung der Zerstäuber geschult. Insgesamt profitieren 25.800 Personen von dem Projekt.

Zurück