Zu den Inhalten springen


AUFBAU IN NEPAL

Durch die schweren Erdbeben im Frühjahr 2015 haben Millionen von Menschen in Nepal alles verloren. Die Diakonie Katastrophenhilfe unterstützt seither den Wiederaufbau durch zahlreiche Projekte.  Foto: Thomas Lohnes

Zwei Jahre nach den großen Beben

Am 25. April und 12. Mai 2015 wurde Nepal von zwei verheerenden Erdbeben heimgesucht. 8.500 Menschen verloren ihr Leben, Millionen wurden obdachlos. 600.000 Häuser brachen zusammen, 288.000 wurden schwer beschädigt. Trümmerberge und Ruinen prägten das Bild in den Dörfern. Nachbeben und Erdrutsche verschlimmerten die Lage, verwüsteten Felder und machten Straßen und Zufahrtswege unbefahrbar: schwierige Bedingungen für die Helfer vor Ort, die teilweise nicht in die betroffenen Bergregionen gelangen konnten.

Bislang hat die Diakonie Katastrophenhilfe mehr als 8,2 Millionen Euro für die Hilfe in Nepal bereitgestellt, die zunächst für die Nothilfe, mittlerweile aber für Wiederaufbaumaßnahmen eingesetzt werden. Zusammen mit unseren Partnerorganisationen können wir so unter anderem bei der Instandsetzung von Zufahrtswegen und sanitären Einrichtungen sowie beim Bau erdbebensicherer Häuser für besonders bedürftige Familien helfen. Bisher konnten rund 635.000 Menschen von den Maßnahmen profitieren.  ...weiterlesen

Zwei Jahre danach
Online spenden
Dauerhaft helfenFördermitglied werden
  • © 2017 Diakonie Katastrophenhilfe.
  • Tel.: 030 65211-0.
  • Kontakt.
  • Anfahrt.
  • .