Zu den Inhalten springen

PROJEKTE IN
KOLUMBIEN

Die Diakonie Katastrophenhilfe setzt sich in Kolumbien für die Bevölkerung ein, die unter den bewaffneten Konflikten leidet.  Foto: Federico Rios

Offiziell ist der Bürgerkrieg vorüber, doch die Gewalt bleibt

Gewalt, Vertreibung und Unsicherheit – 50 Jahre Bürgerkrieg in Kolumbien haben ihre Spuren hinterlassen. Mehr als 220.000 Menschen haben in den letzten Jahrzehnten ihr Leben verloren, über sieben Millionen Menschen wurden im eigenen Land vertrieben. Als die kolumbianische Regierung im Dezember 2016 endlich einen Friedensvertrag mit der FARC-Guerilla unterzeichnete, war die Hoffung auf Frieden groß. Doch fernab der Weltöffentlichkeit ist die humanitäre Situation in vielen Teilen des Landes weiterhin verheerend: Es fehlt den Menschen an Grundlegendem, wie sicheren Unterkünften oder ausreichend Nahrung, dem Zugang zu sauberem Trinkwasser oder einer grundständigen Gesundheitsversorgung. Die Diakonie Katastrophenhilfe bleibt und engagiert sich für die Menschen vor Ort. ...weiterlesen

    Nach dem Friedensschluss
    In den Konfliktregionen
    Online spenden
    Dauerhaft helfenFördermitglied werden
    • © 2019 Diakonie Katastrophenhilfe.
    • Tel.: 030 65211-0.
    • Kontakt.
    • Anfahrt.
    • .
    Ihre Spende an die Diakonie Katastrophenhilfe können Sie von der Steuer absetzen. Das Evangelische Werk für Diakonie und Entwicklung e.V. ist unter der Steuernummer 27/027/37515 als gemeinnützige Organisation anerkannt und von der Körperschaftssteuer befreit.