Zu den Inhalten springen

GUATEMALA
VULKANAUSBRUCH FORDERT TODESOPFER

Überall liegt Schutt und Asche. Mehr als 5.000 Menschen wurden durch den Vulkanausbruch dazu gezwungen, ihre Häuser zu verlassen. Foto: Reuters

Diakonie Katastrophenhilfe bereitet Nothilfe vor

Nach dem Vulkanausbruch des Fuego in Guatemala am 3. Juni 2018 suchen Rettungskräfte nach Überlebenden. Bisher sind mehr als 1,7 Millionen Menschen von der Naturkatastrophe betroffen, die Zahl der Vermissten ist unbekannt. Medien berichten von mehr als 70 Todesopfern, zahlreiche Menschen wurden verletzt. Die Diakonie Katastrophenhilfe ist mit ihren Partnern vor Ort und leistet medizinische und psychosoziale Nothilfe. ...weiterlesen

Projekt in ländlichen Regionen
Sturmerprobt dem Klimawandel trotzen
Katastrophenhilfe weltweit
Online spenden
Dauerhaft helfenFördermitglied werden
  • © 2018 Diakonie Katastrophenhilfe.
  • Tel.: 030 65211-0.
  • Kontakt.
  • Anfahrt.
  • .