Zu den Inhalten springen
Home > GemeindenFürbitte

Immer weiter: Hungerkatastrophe in Ostafrika

Fürbitte für den Sonntag Miserikordias Domini, 30. April 2017

Das Schweigen stillt den Hunger nicht,

es lässt ihn nur aus den Nachrichten verschwinden,

darum beten wir weiter

für die Menschen in Ostafrika

in Dürre und Hungersnot.

Stärke den Protest weltweit, auch in unserem Land,

die Empörung darüber, dass im Jahr 2017 Menschen verhungern müssen,

denn Hunger ist keine Naturkatastrophe!

Hunger ist menschengemacht

durch fehlerhafte Politik, ungerechte Verteilung,

mangelhaften Ausgleich für die Schäden des Klimawandels.

Wir beten, dass den Armen Gerechtigkeit geschehe.

Segne die Helferinnen und Helfer, die vor Ort Menschenleben retten!

Bewahre sie vor Verfolgung und Gewalt!

Mach uns stark in der Wut über diese Katastrophe,

und lass aus Wut den Mut werden, aktiv zu werden

durch Spenden, Nachfragen und Eintreten für Gerechtigkeit!

Das Schweigen stillt den Hunger nicht,

hilf uns die Stimme zu erheben für die Stummen

und für die Sache aller, die verlassen sind!

  • © 2018 Diakonie Katastrophenhilfe.
  • Tel.: 030 65211-0.
  • Kontakt.
  • Anfahrt.
  • .
Ihre Spende an die Diakonie Katastrophenhilfe können Sie von der Steuer absetzen. Das Evangelische Werk für Diakonie und Entwicklung e.V. ist unter der Steuernummer 27/027/37515 als gemeinnützige Organisation anerkannt und von der Körperschaftssteuer befreit.