Zu den Inhalten springen
Home > GemeindenFürbitte

Eingekesselte Menschen in Nord-Syrien

Fürbitte für den 2. Sonntag nach Trinitatis, 5. Juni 2016

Gott, du kennst den Hilfeschrei,

den Aufschrei der Menschen,

die fest sitzen in aussichtsloser Lage.

Vor ihnen die Kriegsfront und hinter ihnen eine geschlossene Grenze.

Viele von ihnen sind schon mehr als einmal geflohen,

einige fliehen immer wieder vor der näher rückenden Frontlinie.

Doch nun sitzen Kinder, Frauen und Männer fest.

 

Gott, wir bitten um dein Erbarmen.

Tröste und hilf den Menschen in ihrer Not,

die sich nach Befreiung und Frieden sehnen.

Sende Deinen Geist,

damit Einheimische und Hilfsorganisationen Wege der Unterstützung finden.

Erweiche die Herzen der bewaffneten Gruppen,

weiche Kommandostrukturen auf.

In den Friedensverhandlungen lass Böses mit Gutem überwinden.

Uns lass nicht müde werden

für Gerechtigkeit und Frieden zu beten

und in deinem Geist der Liebe zu handeln.

 

In der nordsyrischen Provinz Azaz sind derzeit rund 100.000 Menschen zwischen den Fronten syrischer oppositioneller Rebellen und Dschihadisten des IS eingekesselt. Die Situation droht in eine erneute humanitäre Katastrophe zu münden.  „Ärzte ohne Grenzen“ fürchtet Massaker und eine neue Massenflucht.

  • © 2018 Diakonie Katastrophenhilfe.
  • Tel.: 030 65211-0.
  • Kontakt.
  • Anfahrt.
  • .