Zu den Inhalten springen
Home > GemeindenFürbitte

Hitzewelle in Pakistan

Fürbitte für den 4. Sonntag nach Trinitatis, 28. Juni 2015

Wir bitten Dich für Menschen im Süden Pakistans,
die versuchen, die Hitzewelle zu überleben,
besonders für die Kranken, Alten und Kleinkinder,
die in dieser Glut mit Fieber und Durst kämpfen.

Wir bitten für die Armen,
die kein Wasser und keinen Strom bezahlen können
und deren Leben durch die unerbittliche Hitze noch mehr bedroht ist.

Du bist bei den Leidenden und Sterbenden
und bei den hilflosen Angehörigen.
Halte sie in ihrer Not und umfange sie mit Deinem Trost.

Sei bei den Helfern,
die versuchen, Menschenleben durch Infusionen und Kühlung zu retten.
Ermutige Ärzte und Politiker,
den Schwachen und Erschöpften
einfühlsam zu erklären,
dass sie in ihrer Not ihr Fasten unterbrechen dürfen. 

Lass auch die muslimischen Geistlichen die rechten Worte finden,
damit unkritisch durchgehaltene Fastenregeln nicht dazu beitragen,
dass die Zahl der Opfer in dieser Hitzewelle immer weiter steigt.

Steh den Menschen in Pakistan bei,
bis der Regen kommt,
der ihnen zumindest für ein paar Tage Abkühlung schenke!

Mehr als tausend Menschen sind in der Hitze in Pakistan (Region um die Hafenstadt Karatschi) gestorben. Laut Meteorologen ist die große Hitzewelle dort in diesem Ausmaß ein eher seltenes Wetterphänomen, auch wenn jeden Sommer zahlreiche Menschen in Südasien aufgrund großer Hitze ums Leben kommen. Verheerend lässt die Zahl der Toten derzeit ansteigen, dass Muslime im für sie heiligen Fastenmonat tagsüber kein Wasser trinken.

  • © 2018 Diakonie Katastrophenhilfe.
  • Tel.: 030 65211-0.
  • Kontakt.
  • Anfahrt.
  • .