Zu den Inhalten springen
Home > GemeindenFürbitte

Das Sterben der Flüchtlinge auf dem Mittelmeer

Fürbitte für den Sonntag Estomihi, 15. Februar 2015

Wir klagen vor Dir,
dass in dieser Woche wieder hunderte Flüchtlinge im Mittelmeer ertrunken sind.

Gib uns ein mitfühlendes Herz,
dass wir in tiefer Trauer Anteil nehmen
am Schicksal dieser Menschen,
die in Schlauchbooten erfroren, verdurstet und verhungert sind
und in Sturm und Wellen untergingen.

Hilf uns, über die beschämenden Beschlüsse zu sprechen,
die seit Oktober von den Europäischen Regierungen vereinbart sind:
Nur noch Grenzen zu sichern,
aber keine Rettungen auf hoher See mehr zu finanzieren.

Gott, wir erschrecken vor dieser Entscheidung, in der eine solche Gleichgültigkeit und Verachtung des Lebens von Menschen in höchster Not zum Ausdruck kommt: Gib uns Mut, dass wir dazu nicht schweigen.

Gib uns Tapferkeit, dass wir dagegen protestieren und für unseren Protest einstehen.

Gib uns Tatkraft, damit wir alles beitragen, was wir können, um mehr Menschenleben zu retten. Erweiche die Herzen aller, die solche Entscheidungen treffen.

Gib, dass wir lernen, einander in akuter Not beizustehen!
Lass uns unermüdlich Menschen unterstützen, die auf der Flucht sind.
Hilf uns, unverdrossen Projekte und Programme zu fördern,
die sie davor bewahren,
den Weg über das Mittelmeer riskieren zu müssen.

  • © 2018 Diakonie Katastrophenhilfe.
  • Tel.: 030 65211-0.
  • Kontakt.
  • Anfahrt.
  • .
Ihre Spende an die Diakonie Katastrophenhilfe können Sie von der Steuer absetzen. Das Evangelische Werk für Diakonie und Entwicklung e.V. ist unter der Steuernummer 27/027/37515 als gemeinnützige Organisation anerkannt und von der Körperschaftssteuer befreit.