Zu den Inhalten springen
Home > GemeindenFürbitte

Vermutlich weltweit etwa 100 Millionen verfolgte Christinnen und Christen

Fürbitten zum 12. Januar 2014

Du kennst jede und jeden unter unseren Glaubensgeschwistern,
die heute in nicht wenigen Ländern Verfolgung erleiden,
viele Millionen,
weil sie den Namen Christi tragen
und sich dazu bekennen.

Stärke ihre Gemeinschaft und ihre Gemeinden
in den Tagen der Angst und der Trauer
und lass auch die Verschwundenen in Gefängnissen
und geheim gehaltenen Orten des Terrors nicht allein.

Antworte tröstend auf ihre Gebete
und erhalte ihnen den Schatz unseres Glaubens:
das Vertrauen auf die Gegenwart Christi in unserer Zeit,
darauf, dass Liebe, Versöhnung und Gerechtigkeit
die Hoffnungszeichen deines Reiches bleiben.

Bewahre bedrängte, um ihre Rechte fürchtende Christen davor,
den Weg der Rache zu betreten
und selber unschuldiges Blut zu vergießen,
wie es auch geschieht in unserer Zeit.

Rühre die Gewissen der Fanatiker und der Skrupellosen an,
die meinen, sie täten ihrem Gott
oder ihren Zielen einen Dienst,
wenn sie unsere Glaubensgeschwister verfolgen und töten.

Vor allem aber bitten wir für uns selbst:

Wecke in uns den geschwisterlichen Geist,
der uns erst fähig macht,
für die Verfolgten, die Entrechteten und die Gefangenen
unserer einen weltweiten Kirche einzutreten,
vor dir, in unserer Öffentlichkeit
und vor den Thronen und Machtzentralen der Verantwortlichen.

  • © 2018 Diakonie Katastrophenhilfe.
  • Tel.: 030 65211-0.
  • Kontakt.
  • Anfahrt.
  • .
Ihre Spende an die Diakonie Katastrophenhilfe können Sie von der Steuer absetzen. Das Evangelische Werk für Diakonie und Entwicklung e.V. ist unter der Steuernummer 27/027/37515 als gemeinnützige Organisation anerkannt und von der Körperschaftssteuer befreit.