Zu den Inhalten springen
Home > GemeindenFürbitte

Tag des Flüchtlings am 18.12. 2014

Fürbitte für den vierten Sonntag im Advent, 21. 12. 2014

Der Tag des Flüchtlings liegt zwar terminlich schon vor dem vierten Advent, doch ist das Thema gerade in diesen Wochen und Monaten so präsent, dass es auch unabhängig von dem Thementag der Vereinten Nationen unser Leben bestimmt.

Wir bitten dich, barmherziger Gott,
in diesen Tagen für die vielen Flüchtlinge weltweit,
vor allem aber auch in Deutschland:
in diesem Jahr stehen sie besonders deutlich vor uns:
nicht zuerst die Probleme und die Versäumnisse,
sondern Menschen aus Fleisch und Blut,
die ihr Leben anders geplant
und sich mehr erhofft haben als Verfolgung, Armut und Verzweiflung.

Du, Gott, siehst sie alle
und dein Herz ist weit geöffnet,
für die, die in Aufnahmelagern auch bei uns ausharren:
für die jungen Mütter, die sich vor den Lagern hier prostituieren,
weil sie keinen anderen Weg sehen,
um sich und ihre Kinder durchzubringen;
für die jungen Männer,
denen niemand eine Chance geben will,
für all die gut Ausgebildeten,
die sich als Tagelöhner durchschlagen
und doch gerne viel mehr tun wollen:
für alle, die gar nichts mehr hoffen und tief verstört sind,
durch alle Gewalt, die ihnen oder ihren Angehörigen angetan wurde.

Gib du, Gott, allen, die sich kümmern in dieser Zeit
im Beruf und im Ehrenamt, Kraft und Erholung,
und vor allem die feste Gewissheit,
dass alles was sie tun, den Menschen und darum
dem Frieden und der Gerechtigkeit aufhilft.

Lass deine Kirche weltweit und alle Menschen guten Willens
gerade jetzt zusammenstehen,
damit die Regierenden auch bei uns
endlich anfangen, zu tun, was dem Frieden dient
und alle eine Bleibe und Heimat finden.

  • © 2018 Diakonie Katastrophenhilfe.
  • Tel.: 030 65211-0.
  • Kontakt.
  • Anfahrt.
  • .