Zu den Inhalten springen
Home > GemeindenFürbitte

Tag der Arbeit, 1. Mai

Fürbitten zum 27. April /1.Mai 2014

„Der Arbeiter ist seines Lohnes wert.“
Wir danken dir für die Selbstverständlichkeit,
mit der Jesus diesen Maßstab setzt.

Mache uns und unsere Kirche deshalb zum Bündnispartner für alle,
die heute gegen ungerechte und sogar ausbeuterische Arbeitsverhältnisse protestieren
und ihre Überwindung verlangen,

angefangen in unserem wohlhabenden Land,
und in den Einrichtungen und Werken unserer Kirche,

bis in ferne Länder, deren Arbeitssklaven,
in vielen Zweigen der globalisierten Wirtschaft
auch zu unserem Vorteil schuften müssen.

Halte deine schützende Hand über Gewerkschafterinnen und Gewerkschafter,
besonders dort, wo sie ihre Arbeit unter Lebensgefahr tun.
Ebenso über Frauen und Männer der Medienberufe
und der Menschenrechtsorganisationen,

die den Mut haben,
die Sklavenarbeit unserer Zeit aufzudecken
und den Gerechtigkeitskämpfen der arbeitenden Menschen
immer wieder Impulse der Hoffnung zu verleihen.

Mache uns hellhörig und gerecht,
damit wir als Bürger und als Konsumenten,
die Menschenrechte der Arbeiterinnen und Arbeiter,
durch unser Tun und durch unser Unterlassen stärken,
wo immer das möglich ist.

  • © 2018 Diakonie Katastrophenhilfe.
  • Tel.: 030 65211-0.
  • Kontakt.
  • Anfahrt.
  • .
Ihre Spende an die Diakonie Katastrophenhilfe können Sie von der Steuer absetzen. Das Evangelische Werk für Diakonie und Entwicklung e.V. ist unter der Steuernummer 27/027/37515 als gemeinnützige Organisation anerkannt und von der Körperschaftssteuer befreit.