Zu den Inhalten springen
Home > GemeindenFürbitte

Südsudan

Fürbitte für den 12. Sonntag nach Trinitatis, 7. September 2014

Wegen des Bürgerkriegs, der seit Dezember 2013 tobt, hungern derzeit 3,8 Millionen Menschen im Südsudan. Knapp zwei Millionen sind auf der Flucht im eigenen Land und in den Nachbarländern. Nach drei Jahren Unabhängigkeit steht der Südsudan damit am Rand einer humanitären Katastrophe.


Öffne die Ohren und löse das Schweigen auf
- wie Du „Hefata“, „Tu Dich auf“, zum Taubstummen gesprochen hast,
so dass seine Ohren sich öffnen konnten
und die Fessel seiner Zunge sich löste.

Durchbrich das Schweigen über die drohende Hungersnot im Südsudan,
so dass jeder und jede es hört und mithilft.

Denn diese Katastrophe kann noch aufgehalten werden!

Die Vertriebenen in den sudanesischen Flüchtlingslagern und in den Gastfamilien
brauchen Nahrung und Trinkwasser,
technische Hilfsgüter und Schutz vor Regen.

Du bist dort, wo geteilt wird,
auch wenn die Menschen selbst nur wenig haben.
Du segnest alle, die Leben retten.

Lass die Notleidenden im Südsudan und uns alle erleben,
dass diese herannahende Katastrophe des Verhungerns und Verdurstens
noch rechtzeitig gestoppt wird!

  • © 2018 Diakonie Katastrophenhilfe.
  • Tel.: 030 65211-0.
  • Kontakt.
  • Anfahrt.
  • .