Zu den Inhalten springen
Home > GemeindenFürbitte

Massenflucht im Irak; Konflikt zwischen schiitischen und sunnitischen Machtgruppen

Fürbitten zum 14. Juni 2014

Die konfessionelle Aufteilung der irakischen Bevölkerung in Sunniten/Minderheit und Schiiten/Mehrheit bildet den Hintergrund für die innenpolitischen Machtkämpfe. Die in der vergangenen Woche aktiv gewordene bewaffnete Bewegung gehört zur sunnitischen Minderheit, die unter Saddam Hussein an der Macht war. Die Mehrheitsregierung wiederum hat ihre Macht in den vergangenen Jahren eindeutig gegen den sunnitischen Bevölkerungsteil ausgeübt. Die Vision der jetzt aufgetretenen Miliz ist ein sunnitischer Gottesstaat mit Teilen des angrenzenden Syriens.


Du Gott, der uns den Frieden schenkt
auf dem Weg der Gerechtigkeit,

wir bitten für unsere Mitmenschen
in den von machthungrigen Eroberern
überfallenen Städten im Norden des Irak:

von einem Tag auf den anderen zu Hunderttausenden auf der Flucht
ohne zu wissen, wohin sie sich wenden können:

sei für sie Obdach und Wasserquelle,
Tröster und Wegweiser.

Wir bitten für die Führer der Machtgruppen im Irak,
die durch die konfessionelle Spaltung des Islam verkörpert werden:

hilf ihnen, in den anderen mehr zu sehen
als die, über die es zu herrschen gilt
an denen Rache zu nehmen ist für Vergangenes.

Gib uns Ohren, die wirklich hören,
damit das Schlagwort von den „Islamisten“
uns nicht taub macht
für die Stimmen unserer muslimischen Nachbarinnen und Nachbarn,
die mit uns das Beste unserer Stadt suchen.

  • © 2018 Diakonie Katastrophenhilfe.
  • Tel.: 030 65211-0.
  • Kontakt.
  • Anfahrt.
  • .