Zu den Inhalten springen
Home > GemeindenFürbitte

Großteil der Weltbevölkerung muss ohne soziale Absicherung leben

Fürbitten zum 8./9. Juni 2014

Die Internationale Arbeitsorganisation hat in ihrem neuen Report dargelegt, dass drei Viertel der Weltbevölkerung ohne soziale Absicherung leben muss. Am stärksten sind Menschen in Ländern des globalen Südens betroffen, weil durch die so genannten Anpassungsprogramme vor allem im sozialen Sektor gespart wird. Die Finanzkrise hat diese Tendenz eher verstärkt.

Wir bitten für die vielen Menschen weltweit,
die ohne jede Sicherheit für sich sorgen müssen,
weil ihnen kein Arbeitgeber, kein Staat und keine Versicherung
in Krankheit, Arbeitslosigkeit oder bei Unfällen beisteht.

So wie du sorgsam darüber wachst, dass dir nicht das Geringste verloren geht,
so lass uns neu die Bedeutung von Solidargemeinschaften erkennen,
damit wir als Menschen aufeinander Acht geben
und füreinander einstehen,
aber auch Staaten und Arbeitgeber in die Pflicht nehmen,
für die zu sorgen, die für sie arbeiten und leben.

  • © 2018 Diakonie Katastrophenhilfe.
  • Tel.: 030 65211-0.
  • Kontakt.
  • Anfahrt.
  • .
Ihre Spende an die Diakonie Katastrophenhilfe können Sie von der Steuer absetzen. Das Evangelische Werk für Diakonie und Entwicklung e.V. ist unter der Steuernummer 27/027/37515 als gemeinnützige Organisation anerkannt und von der Körperschaftssteuer befreit.