Zu den Inhalten springen
Home > GemeindenFürbitte

„Friede auf Erden“ – 2014: Weihnachten im Krieg für viele Menschen

Fürbitte für die beiden Feiertage des Christfestes 2014

Du Gott des Friedens,
verbinde unsere Herzen und Gewissen
mit unseren Glaubensgeschwistern in vielen Ländern,
die Weihnachten 2014 die Botschaft vom „Frieden auf Erden“ hören

im Krieg, bedroht von Terror, auf der Flucht,
in banger Ungewissheit, was morgen sein wird.

Hilf uns zu begreifen, dass Jesus, das Kind,
vom ersten Tag an
Zeichen und Beweis deiner Parteinahme
für alle ist, die in Unfrieden leben müssen,
die unter Gewalt und Willkür leiden

Die Opfer der vielen Kriege und Bürgerkriege,
deren Namen du in deine Hände gezeichnet hast
als unser mitleidender Gott,

mitleidend mit Christinnen und Christen
und all ihren Landsleuten anderer Religion und Weltanschauung,

in Afghanistan, Irak, Jemen, Kolumbien, Kongo,
Libanon, Libyen, Mali, Mexiko, Nigeria,
Pakistan, Palästina, Philippinen, Somalia, Südsudan,
Sudan, Syrien, Ukraine, der Zentralafrikanischen Republik

und in vielen armen Ländern,
in denen Millionen Kriegsopfer Zuflucht suchen.

Mache verwundeten Seelen und entmutigte Herzen empfänglich
für deinen Trost und unbeirrbaren Friedenswillen.

Mache uns alle offen und bereit dazu,
deinen Frieden untereinander und miteinander wirklich zu leben

weil wir das „Friede auf Erden“ der Engel hören -
und annehmen als unseren Auftrag,

weil wir Frieden wagen, mit Christus, der unser Friede ist
und dadurch dir die Ehre geben.

  • © 2018 Diakonie Katastrophenhilfe.
  • Tel.: 030 65211-0.
  • Kontakt.
  • Anfahrt.
  • .