Zu den Inhalten springen
Home > GemeindenFürbitte

Entführung der Schülerinnen in Nigeria

Fürbitten zum 25. Mai 2014

Hintergrund: Am 14. April hat die radikalislamische Terrorsekte Boko Haram 200 Schülerinnen entführt.

Wir bitten für die entführten Mädchen in Nigeria,
von denen noch immer jede Spur fehlt.
Steh ihnen und ihren Familien, ihren Eltern und Geschwistern bei!
Stärke Hände,
die zu trösten und zu halten vermögen,
wo Herzen von Angst und Sorge zu zerreißen drohen.
Gib, dass Wege gefunden werden,
dieses grausame Verbrechen zu beenden,
damit die Kinder wieder nach Hause zurückkehren können.
In diesem eigentlich hoffnungsvollen Land Afrikas
droht nun immer neue Verzweiflung und böser Hass.
Sende deinen Geist der Besonnenheit,
damit noch verhindert werden kann,
dass Nigeria immer weiter in den Strudel der Gewalt gerät.
Sei bei allen Opfern und ihren Angehörigen,
wenn Terror und Selbstjustiz die Oberhand gewinnen,
weil nur staatliche Organe nicht wirksam für Sicherheit sorgen können.
Verbinde uns in Solidarität mit der nigerianischen Bevölkerung,
damit sich die Menschen guten Willens dort nicht aufgegeben sehen,
damit sie erfahren, dass weltweit Anteil genommen wird.
Segne jedes Bemühen um Versöhnung zwischen den Religionen und Gruppierungen!
Nähre dort und immer wieder auch bei uns
die Sehnsucht nach Frieden für alle!

  • © 2018 Diakonie Katastrophenhilfe.
  • Tel.: 030 65211-0.
  • Kontakt.
  • Anfahrt.
  • .
Ihre Spende an die Diakonie Katastrophenhilfe können Sie von der Steuer absetzen. Das Evangelische Werk für Diakonie und Entwicklung e.V. ist unter der Steuernummer 27/027/37515 als gemeinnützige Organisation anerkannt und von der Körperschaftssteuer befreit.