Zu den Inhalten springen
Home > GemeindenFürbitte

Welternährungstag, Menschenrecht auf Nahrung, 16. Oktober

Fürbitten zum 13. Oktober 2013

Treuer Gott, schenke uns allen
ein Herz und einen Geist,
die uns fähig und bereit machen,
das tägliche Brot
als den größten gemeinsamen Schatz der Menschheit
zu behandeln,

damit der Weltmarkt für Nahrungsmittel,
damit Verträge, Bedingungen und Rechte,
damit Agrarwissenschaft und Technik
dem Wohlergehen aller Menschen diene, nicht nur einer kleinen Minderheit.,

damit sich überall auf Erden,
- und zuerst bei uns -
Menschen finden,
die das Menschenrecht auf Nahrung
achten, schützen und zur Geltung bringen,

damit der Sieg über den Hunger
in unserer Zeit
nicht nur möglich,
sondern wirklich wird,

damit der Friede auf Erden gehütet
und wieder gewonnen wird,
wo er zerbrochen ist,

damit die natürlichen Lebensgrundlagen,
die Kreisläufe der Schöpfung,
trotz schwerer Bedrohung bewahrt werden
für alle,
die leben müssen
von Äckern, Weiden, Wäldern und Meeren.

Wir danken dir für die Warnung Jesu
durch das Gleichnis von dem törichten Menschen,
der sich in seinem Überfluss sicher fühlte,

aber vor allem für seine Hände,
die das Brot zu teilen vermochten unter allen,
die darauf warteten.

  • © 2018 Diakonie Katastrophenhilfe.
  • Tel.: 030 65211-0.
  • Kontakt.
  • Anfahrt.
  • .
Ihre Spende an die Diakonie Katastrophenhilfe können Sie von der Steuer absetzen. Das Evangelische Werk für Diakonie und Entwicklung e.V. ist unter der Steuernummer 27/027/37515 als gemeinnützige Organisation anerkannt und von der Körperschaftssteuer befreit.