Zu den Inhalten springen
Home > GemeindenFürbitte

„Kleinwaffen“-Exporte aus Deutschland

Fürbitten zum 2. Juni 2013

Gerechter Gott, du kennst die unausgesprochenen Gedanken unserer Herzen.
Aber auch durch die Wahl unserer Worte
können wir die Wahrheit vor dir nicht verbergen.

Darum bekennen wir dir,
dass wir die Wahrheit kennen,
die sich verbirgt hinter dem furchtbaren Wort „Kleinwaffen“:

Terror und Tod für viele Mitmenschen,
wohlfeil, willkürlich, weltweit, alltäglich;

Mordwerkzeuge für kleines Geld,
leicht genug für Hände und Schultern von Befehlsempfängern
produziert, verkauft, für unbedenklich erklärt
in unserem Land.

Wir danken dir für jede Initiative in Zivilgesellschaft und Politik,
die die Schrecken deutscher „Kleinwaffen-“ Exporte
ans Licht zu bringen versucht,

die die Ausreden entlarvt,
mit denen sie schön geredet werden,

die deutlich macht,
wo unser Platz zum Handeln sein kann.

  • © 2018 Diakonie Katastrophenhilfe.
  • Tel.: 030 65211-0.
  • Kontakt.
  • Anfahrt.
  • .
Ihre Spende an die Diakonie Katastrophenhilfe können Sie von der Steuer absetzen. Das Evangelische Werk für Diakonie und Entwicklung e.V. ist unter der Steuernummer 27/027/37515 als gemeinnützige Organisation anerkannt und von der Körperschaftssteuer befreit.