Zu den Inhalten springen
Home > GemeindenFürbitte

Internationaler Tag des Gedenkens an den Völkermord in Ruanda (7. April)

Fürbitten zum 7. April 2013

Am internationalen Tag des Gedenkens an den Völkermord in Ruanda
erinnern wir an die grausamen Gewaltausbrüche,
die viele hunderttausend Menschen das Leben kostete.

Wir bitten für die Opfer der Ereignisse in diesen furchtbaren Wochen von April bis Juli 1994,
als 75 Prozent der Tutsi-Minderheit ihr Leben verloren:
Heile in Deinem himmlischen Reich die Wunden,
die auf Erden geschlagen wurden.

Gib, dass an den Tatorten der massenhaften Morde
respektvoll der Toten gedacht werden kann.
Steh den Hinterbliebenen bei, die bis heute traumatisiert sind,
den Opfern und den Tätern.

Segne Projekte und Programme, in denen sich Menschen vor Ort
für die dauerhafte Aussöhnung zwischen Hutu und Tutsi in Ruanda einsetzen.

Gib Deinen Geist des Friedens
damit am heutigen Gedenktag
weiter daran gearbeitet werden kann,
das Verbrechen des Genozids aufzuarbeiten.
Vereine uns als internationale Gemeinschaft,
Völkermord für alle Zeit bewusst zu ächten
und den Ausbruch von Gewalt gegen Minderheiten zu verhindern.

  • © 2018 Diakonie Katastrophenhilfe.
  • Tel.: 030 65211-0.
  • Kontakt.
  • Anfahrt.
  • .