Zu den Inhalten springen
Home > Pressemeldung

Verabschiedung des Finanzvorstandes Tilman Henke

Berlin, 14.10.2015Mit einer Feierstunde wird morgen Tilman Henke verabschiedet, der bis 3. September 2015 Finanzvorstand des Evangelischen Werks für Diakonie und Entwicklung war. Zum Evangelischen Werk für Diakonie und Entwicklung gehören die Diakonie Deutschland und Brot für die Welt - Evangelischer Entwicklungsdienst mit der Diakonie Katastrophenhilfe.

Tilman Henke ist vor sechs Wochen aus dem Vorstand des Evangelischen Werks für Diakonie und Entwicklung ausgeschieden. Er hat seine neunjährige erfolgreiche kaufmännische Vorstandstätigkeit für den Evangelischen Entwicklungsdienst und das Evangelische Werk im gegenseitigen Einvernehmen mit dem Aufsichtsrat beendet.

Tilman Henke hat die Fusion des Diakonischen Werkes der Evangelischen Kirche Deutschlands (EKD) und des Evangelischen Entwicklungsdienstes maßgeblich mitgeprägt und mit zu einem erfolgreichen Abschluss geführt. Er sieht im jetzigen Übergang zur Nachfusions-Phase den richtigen Zeitpunkt, eine neue berufliche Herausforderung zu suchen. Aufgrund seiner langjährigen erfolgreichen Arbeit wurde Herrn Henke die Möglichkeit zum unmittelbaren einvernehmlichen Ausscheiden aus dem Vorstand geboten.

Der Aufsichtsrat dankt Tilman Henke für seine herausragenden Leistungen, insbesondere in der mehr als sieben Jahre umfassenden Fusionsphase. Dazu gehörte die erfolgreiche Planung und Realisierung der Betriebsstätten-Verlagerungen aus Stuttgart und Bonn nach Berlin und das im Zeit- und Kostenplan fertiggestellte und prämierte Neubauprojekt für die Berliner Geschäftsstelle. Die gelungene Zusammenführung und Vereinheitlichung von Finanz-, IT- und Berichtswesen sowie die Reorganisation der Verwaltung im neuen Werk wurden von ihm mit professionellem Veränderungsmanagement und hoher Kultursensibilität erreicht. Bei der Fusion wurden die prognostizierten Synergien auch durch seine Initiativen deutlich übertroffen, wie die Gremien des Werkes und der EKD zu Beginn des Jahres mit besonderem Dank festgestellt haben. Die Finanzkraft des neuen Werkes wurde durch Henkes Wirken nachhaltig gestärkt.

„Mit Herrn Henke verlieren wir ein wegen seines hohen Einsatzes, seiner fundierten Sachkompetenz und klaren Zielorientierung geschätztes und anerkanntes Vorstandsmitglied. Wir bedauern sein Ausscheiden, haben aber Verständnis, dass er nach erfolgreichem Abschluss der Fusion unseres Werkes nun neue Herausforderungen sucht“, würdigt Bischof Markus Dröge, Vorsitzender des Aufsichtsrats des Evangelischen Werks für Diakonie und Entwicklung, die Arbeit von Tilman Henke. „Für seine berufliche und persönliche Zukunft wünschen wir Herrn Henke alles Gute.“

Die Abschiedsrede von Bischof Dröge für Tilman Henke
(Sperrfrist 15.10. , 15 Uhr) finden Sie hier.

Pressekontakt:
Svenja Koch, Brot für die Welt, Tel.: 030 65211-1834, svenja.koch@brot-fuer-die-welt.REMOVE-THIS.de

  • © 2016 Diakonie Katastrophenhilfe.
  • Tel.: 030 65211-0.
  • Kontakt.
  • Anfahrt.