Zu den Inhalten springen
Home > Pressemeldung

Einladung zur Bilanz-Pressekonferenz

Präsidentin blickt auf das Jahr 2012 zurück und stellt die Hilfe in aktuellen Katastrophen vor

Berlin, 06.06.2013Die Jahresbilanz der Diakonie Katastrophenhilfe für 2012 liegt vor. Cornelia Füllkrug-Weitzel, Präsidentin des evangelischen Hilfswerks, informiert über die Arbeitsschwerpunkte des vergangenen Jahres und die Verwendung der Mittel.

Aus aktuellem Anlass gibt die Präsidentin einen Überblick über den Stand der Hilfsmaßnahmen für Betroffene der jüngsten Hochwasserkatastrophe in Mitteleuropa.

Von der Öffentlichkeit weitgehend unbeachtet halten die bewaffneten Konflikte in der Demokratischen Republik Kongo an. Fast 2,5 Millionen Menschen sind auf der Flucht. Viele Frauen und Mädchen werden Opfer sexueller Gewalt. Auf diese „vergessene Katastrophe“ legt die Diakonie Katastrophenhilfe 2013 einen Schwerpunkt ihrer Arbeit. Charles Mampasu, Leiter des Hilfsprogramms im Kongo, berichtet.

Wir laden Sie herzlich ein zu unserer

Bilanz-Pressekonferenz
am Donnerstag, 13. Juni, 10:30 Uhr, im

Presse- und Besucherzentrum
des Bundespresseamtes
Raum 1
Reichstagufer 14
10117 Berlin

Als Gesprächspartner stehen Ihnen zur Verfügung:

Pfarrerin Cornelia Füllkrug-Weitzel, Präsidentin der Diakonie Katastrophenhilfe
Charles Mampasu, Leiter des Hilfsprogramms im Kongo

Bitte bestätigen Sie uns Ihre Teilnahme unter presse@diakonie-katastrophenhilfe.de

Gerne stellen wir Ihnen Bild-Material zu Kongo sowie zur allgemeinen Arbeit der Diakonie Katastrophenhilfe zur Verfügung.

Kontakt:
Urte Lützen, 030 65211 1835 oder 0152 227 019 04, presse@diakonie-katastrophenhilfe.de

  • © 2016 Diakonie Katastrophenhilfe.
  • Tel.: 030 65211-0.
  • Kontakt.
  • Anfahrt.