Zu den Inhalten springen
Home > Pressemeldung

Eine Million Euro für syrische Flüchtlinge

Präsidentin Diakonie Katastrophenhilfe besucht vor Wintereinbruch Hilfsprojekte in Jordanien

Berlin / Amman, 14.11.2012Kurz vor dem Wintereinbruch im Nahen Osten reist Cornelia Füllkrug-Weitzel, Präsidentin der Diakonie Katastrophenhilfe, nach Jordanien, um sich persönlich ein Bild von der aktuellen Situation zu machen. Das evangelische Hilfswerk setzt aktuell eine Million Euro ein, um Flüchtlingen aus Syrien in den angrenzenden Ländern zu helfen.

Die Diakonie Katastrophenhilfe und ihre Partner unterstützen die Flüchtlinge im Lager Za’atari, 60 Kilometer nordöstlich der jordanischen Hauptstadt Amman. Dort sind derzeit etwa 20.000 Flüchtlinge untergebracht. Die Diakonie Katastrophenhilfe bereitet das Camp für den kommenden Wintereinbruch vor. So erhalten die Flüchtlinge Baumaterial, Heizöfen und Gasflaschen und 100 Familien mit Kleinkindern werden in winterfesten Wohncontainern untergebracht.

Cornelia Füllkrug-Weitzel ist vom 16.11. bis 19.11. in Jordanien vor Ort und steht für Interviews zur Verfügung.

Die Diakonie Katastrophenhilfe bittet aktuell um Spenden für die Opfer des Syrienkonflikts unter dem Stichwort Nothilfe Syrien

Kontakt:
Michael Flacke, 030 65 2111 18 35
presse@diakonie-katastrophenhilfe.de

Diakonie Katastrophenhilfe:
Konto 502 502, Evangelische Darlehensgenossenschaft, BLZ 2106 0237 oder online: www.diakonie-katastrophenhilfe.de

Caritas international:
Konto 202, Bank für Sozialwirtschaft Karlsruhe, BLZ 660 205 00 oder www.caritas-international.de

  • © 2016 Diakonie Katastrophenhilfe.
  • Tel.: 030 65211-0.
  • Kontakt.
  • Anfahrt.