Zu den Inhalten springen
Home > Pressemeldung

Somalia: Mitarbeiter von Caritas und Diakonie bei Überfall getötet

Hilfswerke verurteilen die Tat: „Neue Stufe der Verrohung“

Freiburg, Stuttgart, 03.01.2008Bei einem Überfall ist gestern ein Mitarbeiter einer somalischen Partnerorganisation von Caritas international und Diakonie Katastrophenhilfe in Mogadischu ums Leben gekommen. Rund 40 schwer bewaffnete Männer stürmten auf das Gelände der Hilfsorganisation DBG (Daryeel Bulsho Guud), töteten den Wachmann Mohamoud Ahmed Sheikh und plünderten anschließend die Büros. Dabei wurden von den unbekannten Tätern mehrere Computer und Bargeld erbeutet.

Caritas international und Diakonie Katastrophenhilfe verurteilten den Mord: „Diese abscheuliche Tat stellt eine neue Stufe der Verrohung in Somalia da. Erstmals sind unsere Mitarbeiter, deren Neutralität bislang von allen Seiten respektiert wurde, Opfer eines gezielten Überfalls geworden. Unser Mitgefühl und unsere volle Unterstützung gilt den Angehörigen unseres getöteten Mitarbeiters“, heißt es in der gemeinsamen Stellungnahme.

In den Lagern in und um Mogadischu stellen die Mitarbeiter der Hilfsorganisation DBG die Basisversorgung für mehrere zehntausend Flüchtlinge sicher, indem Lebensmittel und Trinkwasser verteilt sowie sanitäre Anlagen bereitgestellt werden. Es wird vermutet, dass insgesamt mindestens 1,5 Millionen Menschen in Somalia vor der Gewalt auf der Flucht sind. 600.000 dieser Menschen halten sich im Großraum Mogadischu auf.

Die Hilfsorganisation DBG wird seit 1996 von Caritas international, der Diakonie Katastrophenhilfe und deren Schwesterorganisation „Brot für die Welt“ unterstützt. Durch strikte Neutralität hat die Organisation in und außerhalb Somalias den Ruf eines zuverlässigen, unabhängigen Partners erworben. Schwerpunkte der Tätigkeit sind ein umfassender Beitrag zur Grundversorgung und zur wirtschaftlichen Stabilisierung im Großraum Mogadischu und im Gebiet des Shebelle-Flusses.

Weitere Informationen zu DBG und deren Aktivitäten finden Sie hier.

Spendenkonten:
Caritas international: Konto 202, Bank für Sozialwirtschaft Karlsruhe, BLZ 660 205 00
oder online www.caritas-international.de
Diakonie Katastrophenhilfe: Konto 502 707, Postbank Stuttgart, BLZ 600 100 70
oder online www.diakonie-katastrophenhilfe.de/somalia

Für Rückfragen:
Achim Reinke (Caritas international) 0761/200-515
Stefan Libisch (Diakonie Katastrophenhilfe) 0172-6259352

  • © 2016 Diakonie Katastrophenhilfe.
  • Tel.: 030 65211-0.
  • Kontakt.
  • Anfahrt.