Zu den Inhalten springen
Home > Pressemeldung

John Nduna neuer stellvertretender Vorsitzender im SCHR

Diakonie Katastrophenhilfe begrüßt Entscheidung

Stuttgart, 18.01.2008Das „Steering Committee for Humanitarian Response“ (SCHR) hat den Direktor von ACT International, John Nduna, zum neuen stellvertretenden Vorsitzenden ihrer Organisation erklärt. Die Diakonie Katastrophenhilfe, Mitglied bei ACT International, begrüßt diese Entscheidung. „Es ist eine große Ehre sowohl für ACT International als auch für mich“, sagte Nduna nach seiner Ernennung. Die Diakonie Katastrophenhilfe verfügt über ACT International an jedem Ort der Welt über lokale Partnerorganisationen zur Umsetzung von Hilfsmaßnahmen.

In Zusammenarbeit mit den 128 protestantischen und orthodoxen Kirchen und kirchlichen Hilfswerken, die ACT International (Action by Churches Together = Kirchen helfen gemeinsam) angehören, möchte Nduna künftig die großen Themen in der humanitären Hilfe erfolgreich vorantreiben. Nduna ist davon überzeugt, dass sich nun „unweigerlich auch das Profil von ACT International im Rahmen der globalen humanitären Hilfe erweitern wird“.

ACT International – ein weltweites karitatives Netzwerk
ACT International hat Mitglieder in der gesamten Welt – in Afrika, Asien, Lateinamerika, Nordamerika, dem Mittleren Osten und Europa. Unterstützt werden Menschen, die von Umweltkatastrophen, Kriegen oder anderen politischen Konflikten betroffen sind. ACT International wurde vom Lutherischen Weltbund und dem Ökumenischen Rat der Kirchen 1995 ins Leben gerufen.

Diakonie Katastrophenhilfe - Mitglied bei ACT International
Die Diakonie Katastrophenhilfe unterstützt weltweit Menschen, die Opfer von Naturkatastrophen oder politischen Krisen geworden sind und diese Notlage nicht aus eigener Kraft bewältigen können. Die Diakonie Katastrophenhilfe, gegründet 1954, ist das humanitäre Hilfswerk der evangelischen Kirchen. Orientiert am christlichen Menschenbild und aus der Gesamtverantwortung für Gottes Schöpfung leistet sie gemeinsam mit der weltweiten Christenheit bedingungslos humanitäre Nothilfe, unabhängig von der politischen, religiösen und kulturellen Zugehörigkeit der Betroffenen.

Steering Committee for Humanitarian Response - SCHR
Der SCHR ist Mitglied des „Ständigen interinstitutionellen Ausschusses der Vereinten Nationen“ (IASC) mit der Aufgabe, die Koordinierung von humanitärer Hilfe, sowohl zwischen UN-Organisationen als auch Nicht-UN-Organisationen, zu verbessern.


Spendenkonto:
Diakonie Katastrophenhilfe: Konto 502 707, Postbank Stuttgart, BLZ 600 100 70 oder online hier.

Für Rückfragen:
Stefan Libisch 0711-2159-373

  • © 2016 Diakonie Katastrophenhilfe.
  • Tel.: 030 65211-0.
  • Kontakt.
  • Anfahrt.