Zu den Inhalten springen
Home > Pressemeldung

„... bevor es zu spät ist ...“

Einladung zur Fachtagung am 14. Februar 2008

Stuttgart, Freiburg, 25.01.2008Der Klimawandel ist in vollem Gange: Hitzewellen, Dürren und Waldbrände im Süden Europas, Flut in Süd- und Südostasien, Überschwemmungen in weiten Teilen der Sahelzone und Ostafrikas: An Hiobsbotschaften hat es in den vergangenen Monaten nicht gefehlt. Hauptbetroffene sind die Ärmsten dieser Welt. Sie benötigen dringend Unterstützung. Diakonie Katastrophenhilfe und Caritas international laden Sie zu einer Klimakonferenz ein, bei der bestehende Herausforderungen sowie benötigte Hilfsmaßnahmen umfassend erörtert werden sollen.

Anpassung an den Klimawandel kann Schäden verhindern. Doch sind die Organisationen der humanitären Hilfe auf solche Aufgaben vorbereitet? Stehen ihnen technisches Know-how, institutionelle Strukturen vor Ort und finanzielle Spielräume dafür zur Verfügung? Sind neue Formen der Öffentlichkeitsarbeit, der Spendenwerbung und der politischen Einflussnahme erforderlich, um der Herausforderung gerecht zu werden? Neben den Beiträgen namhafter Wissenschaftler und erfahrener Praktiker wird es auch Gelegenheit zur Diskussion und zum informellen Transfer geben.

Wir laden Sie herzlich ein, an dieser Fachtagung über Klimawandel und Katastrophenvorsorge teilzunehmen und bieten Journalisten an, vor Ort oder telefonisch Interviews mit Experten von Diakonie Katastrophenhilfe und Caritas international zu führen.

Sind wir vorbereitet? - Cornelia Füllkrug-Weitzel, Direktorin der Diakonie Katastrophenhilfe
Sind Katastrophen vermeidbar? - Dr. Oliver Müller, Leiter von Caritas international
Katastrophenhilfe im Zeichen des Klimawandels – Peter Rottach, Klimaexperte, Diakonie Katastrophenhilfe
Biodiesel: Mais im Tank und Hunger in Entwicklungsländern? - Wolfgang Hees, Agrar- und Klimaexperte, Caritas international

Die Tagung findet am 14. Februar 2008 von 10.00 bis 17.00 Uhr im Gustav-Stresemann-Institut, Bonn, statt.

Kontakt und Anmeldungen:
Stefan Libisch, Pressereferent Diakonie Katastrophenhilfe: 0711-2159-373 oder 0172-6259352
Achim Reinke, Pressereferent Caritas international: 0761-200-515 oder 0179-1062487

Das Tagungsprogramm finden Sie hier.

  • © 2016 Diakonie Katastrophenhilfe.
  • Tel.: 030 65211-0.
  • Kontakt.
  • Anfahrt.