Zu den Inhalten springen

FLÜCHTLINGE AUF DEM BALKAN

Syrische Flüchtlingsfamilie in einem Flüchtlingeslager in Chios. 

Flüchtlinge auf dem Balkan

Mehr als 850.000 Flüchtlinge, überwiegend aus Syrien, Irak und Afghanistan, kamen 2015 über das Mittelmeer nach Griechenland. Die meisten von ihnen reisten über die sogenannte Balkanroute weiter nach Zentral- und Nordeuropa, um dort Asyl zu beantragen. Seit Anfang März 2016 gilt die Balkanroute offiziell als geschlossen. Die Flüchtlinge dort sind nicht mehr im Transit sondern sitzen in Griechenland, Mazedonien, Serbien und Ungarn fest. Denn das EU-Türkei-Abkommen, das am 18. März 2016 getroffen wurde, verfügt, dass Geflohene, die nach dem 20.März 2016 nach Griechenland einreisen, in Flüchtlingslagern auf den griechischen Inseln festgehalten und wieder in die Türkei abgeschoben werden können. Vorher eingereiste Flüchtlinge werden in Camps auf dem Festland untergebracht und warten seit dem auf die Bearbeitung ihrer Asylanträge, die nur sehr langsam voran geht. Durch den längeren Aufenthalt der Flüchtlinge im Land ergeben sich neue Bedarfe, auf die die griechische Regierung und lokale sowie internationale Hilfsorganisationen angemessen reagieren müssen. Die Diakonie Katastrophenhilfe unterstützt zusammen mit ihren lokalen Partnerorganisationen Flüchtlinge mit Lebensmitteln und Hygieneartikeln und hilft, die Lebens- und Wohnsituation der Menschen zu verbessern. Dabei wird unter anderem Wohnraum für Geflüchtete zur Verfügung gestellt. ...weiterlesen

Griechenland: Bericht von vor Ort
Online spenden
Dauerhaft helfenFördermitglied werden
Sie haben Fragen?

Edith Sokolowsky hilft Ihnen gerne weiter:
Telefon: +49 (0)30 65211-1190
E-Mail: service@diakonie-katastrophenhilfe.de

Die Diakonie Katastrophenhilfe...

...leistet seit 60 Jahren weltweit dort Hilfe, wo die Not am größten ist. Sie unterstützt Menschen, die Opfer von Naturkatastrophen, Krieg und Vertreibung geworden sind und diese Notlage nicht aus eigener Kraft bewältigen können. Sie hilft unabhängig von Religion, Hautfarbe und Nationalität.

Ihre Spende kommt an!

Seit 1993 bescheinigt uns das DZI-Gütesiegel jedes Jahr erneut den verantwortungsvollen und satzungsgemäßen Umgang mit Spendengeldern und angemessene Verwaltungsausgaben.

  • © 2017 Diakonie Katastrophenhilfe.
  • Tel.: 030 65211-0.
  • Kontakt.
  • Anfahrt.