Zu den Inhalten springen

FLÜCHTLINGE IN NOT

Die Präsidentin der Diakonie Katastrophenhilfe, Cornelia Füllkrug-Weitzel, mit einer afghanischen Flüchtlingsfamilie. Die Mutter sitzt mit ihrem acht Wochen alten Säugling erschöpft auf den Gleisen. Foto: Christoph Püschner

Flüchtlinge in Not

Trotz neuer Grenzzäune sind immer noch Tausende Menschen auf der Balkanroute unterwegs. Unter teils lebensbedrohlichen Umständen fliehen sie vor Krieg und Vertreibung und suchen Zuflucht in Europa. Die Geflüchteten kommen meist über das Meer aus der Türkei nach Griechenland. Ihr Ziel: die nördlichen EU-Staaten. Die Diakonie Katastrophenhilfe unterstützt zusammen mit ihren lokalen Partnerorganisationen Flüchtlinge mit Lebensmitteln, Nahrung, Hygieneartikeln, Decken und Zelten. Auch Pakete mit Winterkleidung und Heizmaterial werden zur Verfügung gestellt, um die Menschen bis zum Beginn des Frühlings zu wappnen.

Aktualisiert am 17.01.2017

Online spenden
Dauerhaft helfenFördermitglied werden
Sie haben Fragen?

Edith Sokolowsky hilft Ihnen gerne weiter:
Telefon: +49 (0)30 65211-1190
E-Mail: service@diakonie-katastrophenhilfe.de

Die Diakonie Katastrophenhilfe...

...leistet seit 60 Jahren weltweit dort Hilfe, wo die Not am größten ist. Sie unterstützt Menschen, die Opfer von Naturkatastrophen, Krieg und Vertreibung geworden sind und diese Notlage nicht aus eigener Kraft bewältigen können. Sie hilft unabhängig von Religion, Hautfarbe und Nationalität.

Ihre Spende kommt an!

Seit 1993 bescheinigt uns das DZI-Gütesiegel jedes Jahr erneut den verantwortungsvollen und satzungsgemäßen Umgang mit Spendengeldern und angemessene Verwaltungsausgaben.

  • © 2017 Diakonie Katastrophenhilfe.
  • Tel.: 030 65211-0.
  • Kontakt.
  • Anfahrt.